Provokationen

RWE-Fans verprügeln Schalke-Anhänger in Essen-Frohnhausen

Archiv-Foto: Ingo Otto

Foto: WAZ FotoPool

Archiv-Foto: Ingo Otto Foto: WAZ FotoPool

Essen.   Ein 30-jähriger Schalke-Fan ist bei einer Schlägerei mit Anhängern von Rot-Weiß Essen verletzt worden. Das Opfer soll sich vor der Tat abfällig über RWE geäußert haben. Es kam zu gegenseitigen Provokationen. Daraufhin sollen zwei 19-Jährige den 30-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Am Dienstagabend haben sich mehrere alkoholisierte Fußballrowdys und ein 30-jähriger Schalke-Anhänger auf der Frohnhauser Straße eine Schlägerei geliefert. Nach Angaben des Opfers sei ihm eine Gruppe junger Fußballfans von Rot-Weiß Essen auf der Dahnstraße entgegen gekommen. Der 30-jährige Schalke-Fan soll sich abfällig über Rot-Weiß Essen geäußert haben, es kam zu gegenseitigen Provokationen. Daraufhin hätten ihn zwei junge Männer aus der Gruppe mit Fäusten geschlagen. Die Täter flüchteten. Die alarmierte Polizei konnte mehrere Leute auf dem Frohnhauser Markt stellen. Die beiden Schläger, zwei 19-Jährige, konnten nach Angaben der Polizei identifiziert werden. Sie bestreiten die Tat.

Fündig wurde die Polizei bei einem weiteren Mitglied der Gruppe: Ein 18-jähriger aus Mönchengladbach wurde festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen mehrfachen Diebstahls.

Die beiden 19-Jährigen bekommen eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 30-Jährige erlitt bei der Schlägerei Prellungen im Gesicht. (sk)

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (63) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik