Erlöserkirchen-Gemeinde

Jens Keienburg feierte Jubiläum

Seit 25 Jahren ist Jens Keienburg (l.) nebenberuflicher Kirchenmusiker in der Erlöserkirchen-Gemeinde. Dazu gratulierte am Sonntag auch Pfarrer Christian Mayer.

Foto: IKZ

Seit 25 Jahren ist Jens Keienburg (l.) nebenberuflicher Kirchenmusiker in der Erlöserkirchen-Gemeinde. Dazu gratulierte am Sonntag auch Pfarrer Christian Mayer. Foto: IKZ

Iserlohn.   Der Kirchenorganist und Chorleiter Jens Keienburg konnte am Sonntag auf 25-jährige Tätigkeit als nebenberuflicher Kirchenmusiker in der Erlöserkirchen-Gemeinde zurückblicken.

An einem Tag wie diesem, wenn ein Jubiläum gefeiert wird, dann ist auch Zeit, um zurück zu schauen. Und was stellte Jens Keienburg, seit 25 Jahren Organist und Chorleiter in Wermigsen, dabei fest? Sein halbes Leben hat er nun für die Evangelische Erlöserkirchen-Gemeinde gearbeitet, und er spielte in jedem Sonntagsgottesdienst die Orgel.

In den 25 Jahren nur drei Mal gefehlt

Obwohl: „Ich habe drei Mal wegen Krankheit gefehlt“, erinnert sich der 50-Jährige. Und dass er zwei Mal zu spät gekommen ist, daran kann er sich ebenfalls noch gut erinnern. „Einmal war ein Gottesdienst am Neujahrstag, da habe ich schlichtweg verpennt, das andere Mal war auf dem Weg zur Kirche der Reifen an meinem Wagen geplatzt.“

Schon vor seiner Tätigkeit in Wermingsen hat der junge Keienburg in der Heimatgemeinde seines Vaters in Dröschede in der Adventskirche die Kirchenorgel gespielt. Noch während seiner folgenden Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker bewarb er sich für die vakante Stelle in der Erlöserkirche und wurde dort auch mit offenen Armen empfangen. Neben der Tätigkeit als Organist betreute er auch den Kirchenchor und wurde schließlich auf ein „singendes Grüppchen, das auf dem Sofa übte und dabei Tee trank“, aufmerksam. Es war der noch junge Gospelchor „Outta Limits“, dessen Leitung Keienburg dann Ende 1995 übernahm. „Da geht noch mehr“, habe er sich damals gedacht. Und tatsächlich führt er heute gemeinsam mit Herbert Frank den Chor von Erfolg zu Erfolg.

Singender, klingender Dank beim Gottesdienst

Anlässlich seines Jubiläums stand der Erntedankgottesdienst in der Erlöserkirche am Sonntag auch im Zeichen des Danks an Jens Keienburg. Zum Abschluss der Kinderbibelwoche brachten die Kinder einen musikalischen Gruß, dem sich Mitglieder des Kirchenchores und „Outta Limits“ anschlossen. Bis zum Nachmittag wurde dann im Gemeindesaal in gemütlicher Runde und bei gutem Essen das Jubiläum gefeiert.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik