Kriminalität

Polizei fasst Räuber aus Mülheim (30) in Duisburg

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Foto: Waz FotoPool

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool Foto: Waz FotoPool

Mülheim/Duisburg.  Ein 30-jähriger Mann aus Mülheim hat am Montagnachmittag eine Spielhalle an der Eppinghofer Straße ausgeraubt. Er flüchtete nach Duisburg. Dort konnte ihn die Polizei am Abend festnehmen, nachdem der Täter in ein Drogendelikt verwickelt war.

Am Montagnachmittag hat ein 30-jähriger Mann eine Spielhalle an der Eppinghofer Straße ausgeraubt. Er flüchtete nach Duisburg. Als Besucher hatte sich der Täter zunächst unauffällig in der Spielhalle aufgehalten. Nachdem er sein Geld verspielt hatte, verließ er die Spielhalle für einen kurzen Augenblick und kehrte danach zurück. Er begab sich hinter die Theke und drückte der Aushilfe einen unbekannten Gegenstand in den Rücken, forderte die Herausgabe von Bargeld.

Als die Aushilfe das verweigerte, verdrehte ihr der Mann den Arm und bedrohte sie. Er bediente sich nun eigenhändig aus der Kasse und flüchtete mit seiner Beute. Durch Ermittlungen der Kriminalpolizei und des Mülheimer Einsatztrupps konnte die Identität des Mannes schnell geklärt werden. Bei dem Räuber handelte es sich um einen 30-jährigen Mann aus Mülheim, der aber zunächst nicht in seiner Wohnung anzutreffen war.

Noch am Montagabend konnte der Räuber in Duisburg festgenommen werden, nachdem er dort im Zusammenhang mit einem Drogendelikt aufgefallen war. Am Dienstag wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. (ots)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben