Iserlohner wird Korrespondent in Washington

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Köln.  Die ARD hat einen Nachfolger für Ingo Zamperoni (42) als Korrespondenten in Washington gefunden. Jan Philipp Burgard (31), bislang Reporter und Redakteur in der Kölner Redaktion der Tagesschau, werde den Job in der US-Hauptstadt übernehmen, berichtete der Branchendienst kress.de. Der WDR bestätigte entsprechende Pläne.

Zamperoni war Anfang 2014 in die USA gewechselt, wird aber am 24. Oktober Moderator der Tagesthemen und Nachfolger von Thomas Roth (64). Roth verabschiedete sich am 2. Oktober in den Ruhestand.

Start bei WP und IKZ

Nach Stationen als Producer im ARD-Studio Washington und als Reporter für den NDR und das ZDF arbeitete der Sauerländer von 2013 bis 2015 als persönlicher Referent für den WDR-Intendanten Tom Buhrow. Inzwischen ist Jan Philipp Burgard Mitglied im Team der Kölner Tagesschau-Redaktion und berichtet aus dem In- und Ausland für ARD-Sendungen.

Laut Süddeutscher Zeitung wäre Burgard mit 31 Jahren der jüngste ARD-Korrespondent. Das journalistische Handwerk lernte er bereits mit 15 Jahren als Mitarbeiter in den Lokalredaktionen des Iserlohner Kreisanzeigers (IKZ) und der Westfalenpost.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben