Bestwig-Wasserfall. Fort Fun im Sauerland lockt mit vielen Attraktionen für die ganze Familie. Wir haben die wichtigsten Informationen vor dem Besuch gesammelt.

  • Mit mehr als 40 Attraktionen lockt das Abenteuerland Fort Fun ins Sauerland.
  • Achterbahnen und Fahrgeschäfte: Fort Fun bietet Attraktionen für die ganze Familie.
  • Fort Fun: Doch was kosten die Tickets? Und wo können Sie parken? Wir haben die wichtigen Informationen vor Ihrem Besuch gesammelt.

Das Abenteuerland Fort Fun lockt mit mehr als 40 Attraktionen auf rund 70 Hektar Fläche nach Bestwig-Wasserfall ins Sauerland.

Fort Fun: Das bietet der Vergnügungspark

Der Park ist weitgehend im Wild-West-Stil gehalten – das Hauptaugenmerk liegt auf der Natur. Beliebte Fahrgeschäfte sind die lange Wildwasserbahn Wild River und ein Raftig Ride namens Los Rapidos.

Den Parkbetreibern ist zudem Nachhaltigkeit ein Anliegen. Neben dem Freizeitpark betreiben die Fort-Fun-Macher nachhaltige Forstwirtschaft und lassen langsam - nach eigenen Angaben - einen neuen Mischwald ums Areal herum entstehen. Zudem gibt es regelmäßig Events auf dem Parkgelände.

Ab dieser Saison erwartet die Besucherinnen und Besucher eine neue Erlebniswelt mit insgesamt drei Abenteuern der Comic-Figur Yakari. Ein Höhepunkt ist eine Schlauchbootwasserrutsche mit drei Wellenbahnen, die aufwendig in die Landschaft des Freizeitparks integriert ist.

In den kommenden zwei Jahren sind sogar noch zwei weitere Ausbaustufen mit zusätzlichen Attraktionen und ressourcenschonenden Maßnahmen wie eine Photovoltaikanlage geplant. Insgesamt erstreckt sich Yakaris Prärie über eine Fläche von 10.000 Quadratmetern.

Der Entwurf für die geplante Schlauchbootwasserrutsche im Fort Fun. Sie wird Teil der neuen Abenteuer rund um Yakari sein.
Der Entwurf für die geplante Schlauchbootwasserrutsche im Fort Fun. Sie wird Teil der neuen Abenteuer rund um Yakari sein. © Fort Fun

Fort Fun: Öffnungszeiten des Parks

Der Park ist in der Regel von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, in der Hochsaison (Juli und August) auch länger. Je nach Wetterbedingungen behalten sich die Betreiber vor, den Park auch vor 17 Uhr zu schließen.

Fort Fun: So teuer ist der Eintritt

Flexible Tages-Tickets kosten 34,50 Euro (gilt für Personen größer als 1,50 Meter). Kinder unter 4 Jahren und Personen kleiner als 90 Zentimeter zahlen keinen Eintritt. Personen zwischen 90 und 150 Zentimetern Größe sowie Gäste ab 60 Jahre zahlen 26,50 Euro. Hier geht es zum Ticketshop.

Fort Fun: Diese Attraktionen locken ins Sauerland

  • Wer es etwas nasser mag, für den dürfte die Wildwasserbahn Wild River etwas sein. Manche Fahrtabschnitte sind ruhig und entspannt, doch es gibt auch einen rasanten Absturz am Wasserfall. So sieht eine Fahrt auf Wild River aus.
  • Spaß verspricht auch das Fahrgeschäft Thunderbirds – ein drehendes Karussell, das mit einer 3G-Beschleunigung arbeitet. Mehr dazu gibt es in diesem Video.

Doch auch für diejenigen, die keine Adrenalinjunkies sind, gibt es reichlich Angebote im Fort Fun. Die Natur lässt sich im großen Riesenrad beobachten, Kinder können zudem eine Treckerfahrt unternehmen. Auf Rutschen, Spielplätzen und in Parks lässt es sich toben.

Fort Fun: Diese Restaurants gibt es

Wer durch das Spielen Hunger bekommt, kann eine der vielen Essensbuden aufsuchen. Burger, Pommes, Kuchen – für jeden sollte etwas dabei sein. In einem Western-Saloon ist es außerdem möglich, Geburtstage und Events zu feiern.

Das Fort Fun in Bestwig bietet Spaß für die ganze Familie.
Das Fort Fun in Bestwig bietet Spaß für die ganze Familie. © FUNKE Foto Services | Olaf Fuhrmann

Fort Fun: So klappt’s mit der Anreise

Das Fort Fun liegt im Sauerland, im Ort Bestwig-Wasserfall. Die genaue Adresse lautet: Aurorastraße 50, 59909 Bestwig (Wasserfall). Aus dem Ruhrgebiet kommend lohnt es sich, über die A46 anzureisen. Ein Parkticket kostet drei Euro und kann online beim Kartenkauf mitgeordert werden.

Wer mit der Bahn fährt, hat es etwas aufwendiger. Vom Dortmunder Hauptbahnhof fährt ein Regionalexpress nach Bestwig (RE 57), vom Bestwiger Bahnhof aus steht dann noch eine 24-minütige Busfahrt (Linie R72) zum Freizeitpark an. Wer mag, kann auch in der Nähe übernachten. Angebote gibt es auf der Fort-Fun-Website. (juh)

Mehr zu Freizeitparks und Zoos in NRW: