Anzeige
Radiologie Iserlohn

Diagnostik und Therapie aus einer Hand

Iserlohn.  Die Radiologie Iserlohn steht für Kompetenz und Zuverlässigkeit. Dabei steht eine zielsichere, rasche Diagnostik im Vordergrund.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Radiologie Iserlohn steht für eine hochwertige sowie persönliche Diagnostik und Therapie. Auf die radiologische und nuklearmedizinische Kompetenz der Mitarbeiter können sich Patienten bereits seit 1985 verlassen. Seit 1989 kooperiert die Gemeinschaftspraxis mit dem Elisabeth-Krankenhaus in Iserlohn.

Deshalb kann die Radiologie neben einer umfassenden ambulanten Versorgung auch Kapazitäten für stationäre Patienten sowie Notfälle zur Verfügung stellen. „Bei uns gibt es eine zielsichere und rasche Diagnostik“, betont Dr. Stephan Kruse, der zusammen mit Dr. Shahab Geschäftsführer der Praxis ist.

Dr. Kruse besitzt wie seine Kollegen Dr. Naim Shabab, Dr. Klaus Struk, Dr. Eckhart Mielke und Dr. Roland Lukas einen Kassenarztsitz. Gemeinsam mit Dr. Barbara Luka, Dr. Dirk Scherer und Dr. Markus Hollenhorst bilden sie das junge, achtköpfige Praxisteam. „Die Kompetenz, Motivation und Zuverlässigkeit des ganzen Praxisteams brachte uns einen zufriedenen und stetig wachsenden Patientenstamm und macht unsere Praxis weit über die Grenzen von Iserlohn bekannt“, sagt Dr. Shahab

Das liegt auch an den weiteren Kooperationen. Die Radiologie arbeitet neben dem Elisabeth- Krankenhaus auch mit dem Bethanien-Krankenhaus Iserlohn, dem Ev. Krankenhaus Elsey, sowie dem St. Vinzenz-Krankenhaus Altena, der Paracelsus Klinik in Hemer, der Helios-Klinik in Hagen-Ambrock und mit den katholischen Kliniken in Hagen eng zusammen. Mit dem St. Vincenz-Krankenhaus in Menden kooperiert die Gemeinschaftspraxis auf dem Gebiet der interventionellen Wirbelsäuleneingriffe.

Die Mediziner bieten in der Praxis alle Arten der radiologischen Diagnostik an. Dazu gehören die Magnetresonanztomographie (MRT) und die Computertomografie (CT). Außerdem nimmt die Radiologie am Mammographie-Screening teil. Die Praxis ist mit moderner Technik ausgestattet. So gibt es vor Ort auch ein Drei-Tesla-MRT. „So etwas findet man in der Region sonst nirgendwo“, sagt Dr. Kruse.

Seine Kollegen und er führen radiologische Eingriffe zur Darstellung und Eröffnung von Gefäßen in der Praxis und an Krankenhausstandorten durch. Auch die Stabilisierung von gebrochenen Wirbelkörpern, Entlastung von Eiterhöhlen und die Gewinnung von Proben aus unklaren Gewebsvermehrungen gehören zu den Leistungen der Radiologie Iserlohn. „Wir kooperieren eng mit unseren niedergelassenen Kollegen“, sagt Dr. Hollenhorst.

Zur Radiologie
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >