Anzeige
Sicherheit und Personenschutz

Weiterbildung für Sicherheit und Personenschutz in Essen

Die Experten des SFB-Bildungszentrum in Essen haben Erfahrung im Sicherheitsgewerbe und bilden aus zum Meister für Schutz und Sicherheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer einen zuverlässigen Bildungsdienstleister zu allen Themen rund um Sicherheit und Bewachung sucht, wird bei der SFB-Bildungszentrum GmbH in Essen fündig. Bereits seit 2006 existiert das erste deutsche Sicherheitszentrum für Bildung und Dienstleistung. Experten aus dem Sicherheitsgewerbe und Juristen geben ihre große Erfahrung an die Kursteilnehmer weiter.

Das SFB-Bildungszentrum hat sich insbesondere durch die Ausbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit einen Namen gemacht. Zu den Kursen kommen Anwärter aus ganz Nordrhein-Westfalen nach Essen, manche nehmen eine noch weitere Anfahrt in Kauf. Die gute Qualität der Meisterausbildung hat sich herumgesprochen.

Ausildung zum Meister für Schutz und Sicherheit in NRW

Die Ausbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit dauert in der Regel ein Jahr. Das SFB-Bildungszentrum bietet die Kurse immer samstags an, um auch Berufstätigen die Möglichkeit zur Teilnahme zu bieten. . Die Qualifikation gliedert sich in einen grundlegenden Teil und in einen handlungsspezifischen Teil. Zu den Grundlagen, die ein Meister für Schutz und Sicherheit verinnerlichen soll, gehören rechtsbewusstes und betriebswirtschaftliches Handeln sowie Zusammenarbeit im Betrieb.

Dem schließen sich die handlungsspezifischen Qualifikationen an. In diesem Teil der Ausbildung geht es um Schutz- und Sicherheitstechnik, die Organisation sowie den Bereich Führung und Personal. Auch die Sachkundeprüfung nach Paragraph 34a, auch Sachkunde 34a genannt, ist Bestandteil der Ausbildung. Sie wird durch die IHK durchgeführt und stellt die grundsätzliche Voraussetzung für eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe dar.

Geprüfte Meister für Schutz und Sicherheit sind befähigt, in privaten und öffentlichen Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Unternehmens Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen.

Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben im Sicherheitsgewerbe

Zudem haben sie die Fähigkeit erlernt, sich auf veränderte Methoden und Systeme, auf sich verändernde Strukturen der Arbeitsorganisation und auf neue Methoden der Organisationsentwicklung, der Personalführung und -entwicklung flexibel einzustellen sowie den technisch-organisatorischen Wandel im Unternehmen mitzugestalten. Sie sind befugt, Aufgaben der betrieblichen Aus- und Weiterbildung wahrzunehmen. Die Kursteilnehmer können ihre arbeitspädagogischen Fähigkeiten auch durch das Ablegen einer Ausbilderprüfung nachweisen – der sogenannten AEVO.

Das SFB-Bildungszentrum in Essen legt zwar seinen Schwerpunkt auf die Ausbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit. Es gibt aber noch weitere Kurse: Wer sich zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit, zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit oder zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft ausbilden lassen will, ist im SFB-Bildungszentrum ebenfalls an der richtigen Adresse.

Zur Website von SFB
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >