Europameisterschaft

Die Europameisterschaft findet an vielen Spielorten statt

Lesedauer: 2 Minuten
Eines der bekanntesten Stadien der Welt: Das Wembley-Stadion in London.

Eines der bekanntesten Stadien der Welt: Das Wembley-Stadion in London.

Foto: Adam Davy / dpa

Elf Städte, elf Länder: Die EM wird an vielen Orten ausgetragen. Und in einigen berühmten Stadien. Zum Beispiel im Wembley-Stadion in London.

Kopenhagen, München, London, Baku, Glasgow, Sevilla, Rom, St. Petersburg, Amsterdam, Bukarest und Budapest: In diesen elf Städten findet ab Freitag die Fußball-Europameisterschaft statt. Es ist zum ersten Mal so, dass das Turnier quer über den europäischen Kontinent verteilt in elf verschiedenen Ländern ausgetragen wird. Und es sind einige berühmte Stadien dabei, in denen die Mannschaften ihre Spiele austragen!

Zum Beispiel das Olympiastadion in der italienischen Hauptstadt Rom. Hier wurde die deutsche Nationalmannschaft 1990 Weltmeister! Oder die Johann-Cruyff-Arena in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Das Stadion hat sogar ein verschließbares Dach. Es kann innerhalb von 20 Minuten geöffnet werden. Bei der EM trägt das niederländische Team in der Johann-Cruyff-Arena seine Gruppenspiele aus.

In der Münchener Allianz Arena werden auch Spiele ausgetragen

Auch die Münchener Allianz Arena ist bekannt. In der Bundesliga spielt der FC Bayern hier. Und während der Gruppenphase trägt die deutsche Nationalelf in der Allianz Arena ihre Spiele aus. Insgesamt finden hier vier Spiele statt. In allen elf Stadien dürfen übrigens wieder Zuschauer mit dabei sein. Allerdings müssen die Fans sich an die Corona-Regeln halten.

In einem der berühmtesten Stadien der Welt finden Halbfinale und Finale der EM statt. Die Engländer nennen es einen Fußball-Tempel und wer diesen Ort zum ersten Mal betritt, bekommt Gänsehaut: Gemeint ist das Wembley-Stadion in der britischen Hauptstadt London. Mit Fans wird es dort richtig laut.

Finale an einem ganz besonderem Ort

Zwischenzeitlich wurde das Wembley-Stadion abgerissen und an gleicher Stelle neu aufgebaut. Schon von Weitem erkennt man es an einem großen Bogen, der nachts leuchtet. Im Juni und Juli sind mehrere Mannschaften aus Europa hier zu Gast.

Auch das deutsche Team hat schon wichtige Spiele im Wembley-Stadion bestritten. Zum Beispiel das Finale der EM 1996, das Deutschland gewann. Wenn die Nationalelf gut spielt, kann sie auch in diesem Jahr wieder den berühmten Rasen betreten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kindernachrichten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben