Essen-Horst. Zwischen Ruhrpott-Idyll und Verbrechen: Im 3. Doppelband von „Essen, Sessenbergstraße“ stolpert ein Rentnerpaar über Leichen. Was dahintersteckt.

Seinen inzwischen dritten Doppelband aus der Reihe „Essen. Sessenbergstraße“ stellt der Steeler Krimi-Autor Rainer Sockoll vor: am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Zionskirche, Dahlhauser Straße 161. Wie schon in den Romanen zuvor dreht Sockoll die Zeit um einige Jahrzehnte zurück: Die Kriminalfälle ereignen sich im Essen der 1960er Jahre.