ZDF-Reihe

Silbereisen steuert das „Traumschiff“ wohl nicht allein

Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger auf dem „Traumschiff“.

Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger auf dem „Traumschiff“.

Foto: Dirk Bartling / dpa

Berlin  Florian Silbereisen ist der neue Kapitän auf dem „Traumschiff“. Doch auf der Brücke ist er nicht allein. Wer neben ihm stehen wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Uniform steht der neue Chef des „Traumschiffs“ an der Reling: Florian Silbereisen (37). Als Kapitän Max Parger posierte Silbereisen nun für die ersten Fotos vom Set der neuen „Traumschiff“-Folge. Zuschauer dürften dabei gleich mehrere Neuerungen erwarten: Mit an Bord ist dieses Mal nicht nur ein Promi, sondern eine kleine Promi-Familie. Dazu scheint Silbereisen einen neuen Typ Kapitän zu verkörpern.

Nach Sascha Hehn (Victor Burger), Siegfried Rauch (Jakob Paulsen), Heinz Weiss (Heinz Hansen), und Günter König (Jens Braske) wird Silbereisen der fünfte hauptamtliche Kapitän in der ZDF-Reihe. Die ersten Fotos legen nahe, dass die Figur des Max Parger sich von den Vorgängern unterscheiden dürfte.

So ist Silbereisen am Set mit Tätowierungen auf dem linken Unterarm zu sehen. Sie zeigen einen Kompass und angedeutete Landkarten. Das verspricht einen Kapitän, der vor allem Abenteurer zu sein scheint.

Der Vorgänger Victor Burger war hingegen ein Eigengewächs, das sich in der ZDF-Reihe vom Steward zum Kapitän hochgearbeitet hatte.

Florian Silbereisen als „Traumschiff“-Kapitän – das Wichtigste in Kürze:

• Florian Silbereisen löst Sascha Hehn als Kapitän auf dem „Traumschiff“ ab

• Die erste Reise führt in die Karibik

• Der Schlagersänger wird nicht alleine am Steuerrad stehen

Sarah Lombardi spielt auch im „Traumschiff“ mit

Die Tattoos von Florian Silbereisen sind im übrigen nicht nur für das „Traumschiff“ aufgemalt. Silbereisen trägt sie neben dem Porträt seiner ehemaligen Freundin Helene Fischer auch im realen Leben auf der Haut. Über die neuen Tattoos berichteten die Medien kurz nach dem es hieß: Florian Silbereisen heuert als „Traumschiff“-Kapitän an.

Dass die erste Folge mit Silbereisen nicht nur ein Abenteuer, sondern auch ein Familienabend wird, lässt die weitere Besetzung erahnen. Denn die Sängerin Sarah Lombardi postete auf Instagram ein Foto von sich selbst und Sohn Alessio in Schwimmweste. In den Kommentaren wurde dann verraten, dass das Foto am Set vom „Traumschiff“ entstanden ist.

Dann läuft die erste „Traumschiff“-Folge mit Florian Silbereisen im ZDF

Silbereisen steuert die MS „Amadea“ bei seinem ersten Törn in die Karibik, ein Ziel ist die Insel Antigua, wie das ZDF mitteilte. Zu sehen ist die neue „Traumschiff“-Folge am zweiten Weihnachtsfeiertag 2019. An Neujahr 2020 geht es auf der nächsten Kreuzfahrt dann nach Kolumbien.

Doch bevor Florian Silbereisen im Fernsehen am Ruder zu sehen ist, steuert das Schiff noch jemand anderes. Daniel Morgenroth übernimmt das Ruder. Der Schauspieler aus Berlin wird als Erster Offizier Martin Grimm vorübergehend alleine die Geschäfte auf Deck übernehmen. Grund für die Übergangsfolge ohne einen hauptamtlichen Kapitän ist wohl, dass das ZDF zum Drehstart der neuen Ausgabe noch keinen festen Kandidaten gefunden hatte.

Warum Daniel Morgenroth keine Zwischenlösung auf dem „Traumschiff“ ist

Doch Morgenroth ist wohl alles andere als eine Übergangslösung. Viel mehr wird er wohl gleichzeitig mit Silbereisen auf der Brücke der MS Amadea stehen. Denn Florian Silbereisen hat am Freitag selbst Fotos vom Set auf Facebook gepostet, die ihn gemeinsam mit Daniel Morgenroth und dem Rest der Crew auf der Brücke zeigen.

Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, hat Daniel Morgenroth bestätigt, dass zukünftig eine Doppelspitze mit dem „Traumschiff“ in See sticht. Die Doppelspitze könnte zudem ein Problem lösen, dass die Suche nach einem Nachfolger für Sascha Hehn mit sich gebracht hatte. Weil die Drehs auf dem „Traumschiff“ an die Reiserouten gebunden sind, sind die Hauptdarsteller meist mehrere Wochen oder sogar Monate mit dem Schiff unterwegs.

Zeit für die Familie oder andere Projekte haben die Künstler in dieser Zeit also nicht. Zwei Schauspieler könnten sich jedoch von Zeit zu Zeit abwechseln und so abseits der ZDF-Reihe arbeiten.

Sascha Hehn war mit deutlicher Kritik an dem Format ausgestiegen: Warum Sascha Hehn das „Traumschiff“ als Kapitän verließ. Für die Zuschauer ist der Ausstieg des Schauspielers das Ende einer Ära. Denn Sascha Hehn verlässt nach Jahrzehnten das „Traumschiff“.

Die Folge mit Daniel Morgenroth läuft an Ostersonntag, dem 21. April 2019 um 20.15 Uhr im ZDF. Wieder mit an Bord sind auch Nick Wilder als Schiffsarzt (Dr. Wolf Sander), Harald Schmidt (Oskar Schifferle) und Barbara Wussow (Hanna Liebhold). In einem Interview mit unserer Redaktion sagte Barbara Wussow: „Für Oma-Rollen bin ich noch zu jung“.

(Aaron Clamann, mit dpa-Material)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben