Exit-Spiele

Escape-Games mit Weihnachtsflair in NRW: Fünf schöne Tipps

| Lesedauer: 7 Minuten
Neben klassischen Escape-Rooms haben sich auch Virtual Reality- oder Outdoor-Games in NRW etabliert, wie etwa die „X-Mas Challenge“ in Münster. Teilnehmende müssen bei einer Altstadt-Tour weihnachtliche Rätsel mit dem Tablett lösen.

Neben klassischen Escape-Rooms haben sich auch Virtual Reality- oder Outdoor-Games in NRW etabliert, wie etwa die „X-Mas Challenge“ in Münster. Teilnehmende müssen bei einer Altstadt-Tour weihnachtliche Rätsel mit dem Tablett lösen.

Foto: Adventure Box Münster

NRW.  Dem Weihnachtsmann helfen – oder gleich das ganze Fest retten: Wir zeigen euch Escape-Rooms und Exit-Games in NRW, bei denen es weihnachtet.

  • Bei Exit-Games geht es darum, in kurzer Zeit Rätsel zu lösen. Auch in NRW sind diese Escape-Spiele ein Freizeittrend.
  • Neben klassischen Escape-Rooms haben sich auch Virtual Reality- oder Outdoor-Games in NRW etabliert, bei denen Teilnehmende draußen gemeinsam rätseln, ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd.
  • Einige Escape-Spiele gibt es in NRW auch zum Thema Weihnachten. Dem Weihnachtsmann helfen – oder gleich das ganze Fest retten: Hier ist unsere Übersicht für diejenigen, die vorweihnachtlichen Rätselspaß suchen.

Exit-Games sind auch in NRW ein Freizeit-Trend. In kurzer Zeit müssen Teilnehmende dabei Rätsel lösen, um sich so aus einem Raum oder einer misslichen Lage zu befreien. Neben den klassischen Escape-Rooms haben sich mittlerweile auch Angebote mit Virtual Reality-Brillen etabliert, oder auch Outdoor-Games, bei denen man wie bei einer Schnitzeljagd Rätsel in der Stadt löst. Die Themen reichen vom Detektivrätsel bis zum Weltall-Szenario. Einige Escape-Spiele in NRW bieten auch Rätsel zum Thema Weihnachten. Dem Weihnachtsmann helfen – oder gleich das ganze Fest retten: Hier ist unsere Übersicht für diejenigen, die in der Adventszeit gerne mit der Familie oder dem Freundeskreis rätseln oder eine Idee für die Weihnachtsfeier suchen.

Lesen Sie auch: Weihnachtsmärkte NRW 2022 - hier lohnt sich ein Besuch

Escape-Room: „Santa‘s List“ in Köln

Im Indizio in Köln geht es bei dem Escape-Room-Spiel „Santa’s List“ darum, seinen eigenen Kragen zu retten. Der eigene Name ist im schwarzen Buch des Weihnachtsmanns aufgetaucht, „mit Schandtaten, die dazu führen, dass die giftige Rute winkt“, so die Spielbeschreibung. Ziel ist es, den Weihnachtsmann rechtzeitig am Nordpol zu finden und seinen Namen von „Santa’s List“ zu streichen – bevor die Weihnachtswichtel und Elfen einen finden.

Ebenfalls interessant: Weihnachtsmärkte NRW - besinnlich auf Burgen und Schlössern

Dafür bleibt lediglich eine Stunde und 15 Minuten Zeit. Indizio bietet in Köln auf einer Fläche von 400 Quadratmetern fünf Escape-Rooms an. Der Store ist zentral gelegen und hat eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie zahlreiche Parkmöglichkeiten. Bei der Buchung wird darum gebeten, die Namen der Teilnehmenden über das Kommentarfeld mitzuteilen.

  • Indizio befindet sich am Steinweg 3, 50667 Köln.
  • Die Preise liegen für zwei Personen bei 70 Euro, für sechs Personen bei 144 Euro.
  • Für Schülerinnen und Schüler sowie für Studierende gibt es Ermäßigung.

Escape-Game in Dortmund: „Christmas Virtual Reality“

Bei dem Dortmunder Escape-Game „Christmas Virtual Reality“ ist nichts weniger als das Weihnachtsfest selbst in Gefahr. Laut Spielbeschreibung hat der Weihnachtsmann sich in einem Schneesturm verirrt und findet den Heimweg nicht mehr. „Entzündet die Lichter am größten Weihnachtsbaum im Wald, um dem bärtigen Gesellen den Weg zurück nach Hause zu zeigen“, lautet die Spielbeschreibung von Exit Live Adventures auf der Homepage.

Dafür müssen Spielerinnen und Spieler jedoch erstmal selbst den Weg zum Nordpol finden – zusammen mit Rentieren aus dem Stall des Weihnachtsmannes. Außerdem gilt es dahinter zu kommen, warum die Elfen nicht arbeiten möchten und die Geschenke noch nicht gepackt sind. Das Spielabenteuer erlebt man mit einer Virtual Reality-Brille, die einen in weihnachtliche Welten eintauchen lässt. Im Raum bewegt man sich dabei vollkommen frei und kabellos. Als Schwierigkeitsgrad ist Stufe zwei von vier angegeben. Teilnehmende haben 45 Minuten Zeit, das Rätsel zu lösen.

  • Exit Live Adventures befindet sich in der Kaiserstraße 129, 44143 Dortmund.
  • Die Anzahl der Spielenden kann zwischen zwei und acht Personen variieren.
  • Teilnahmekosten betragen für zwei Personen 90 Euro, für fünf Personen 150 Euro.

Outdoor-Exit-Spiel „Operation Nordpol“ auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt

Das Outdoor-Abenteuer „Operation Nordpol“ auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt bietet Enigmania an – einer der größten Escape-Room-Anbieter im Ruhrgebiet. Auch bei diesem Weihnachtsspecial, das ab dem 17. November startet, geht es darum, dem verzweifelten Weihnachtsmann zu helfen. Diesmal hat der Grinch seine Finger im Spiel, der mit einem Trank die Rentiere des Weihachtmanns in Schlaf versetzt hat. „Weihnachten rückt immer näher und langsam sollten die Rentiere mit dem Training beginnen. Doch statt regem Hufgetrappel hört man nur träges Geschnarche“, heißt es in der Beschreibung.

Dazu auch: Weihnachtsmärkte im Revier - nicht alles wird teurer

120 Minuten haben Spielerinnen und Spieler Zeit, einen „Nordpol-Aufwach-Trank“ zu brauen, um die Rentiere zu wecken. Dabei sind die Teilnehmenden mit einem iPad und anderen technischen Hilfsmitteln in der Dortmunder Innenstadt unterwegs. Für das Spiel benötigen Teilnehmende ein internetfähiges Handy. Zudem sollte an wetterfeste Kleidung gedacht werden.

  • Enigmania befindet sich im Grafenhof 7, 44137 Dortmund.
  • Die Teamgröße beträgt drei bis sieben Personen. Es sind bis zu vier Teams möglich.
  • Der Preis beträgt für drei Personen 120 Euro. Jede weitere Person kostet 22 Euro.

Outdoor-Spiel: „X-Mas Challenge“ in Münster

Vorweihnachtliche Stimmung bietet auch das Outdoor-Game „X-Mas Challenge“ in Münster. Teilnehmende werden mit iPad-Ausrüstungstasche voll weihnachtlichem Equipment ausgestattet. Dann startet eine Tour durch die Altstadt, bei der es um geheime Keksrezepte, gestohlene Geschenke und internationale Weihnachtsbräuche geht.

Auch interessant: Geschenke für Weihnachten - sieben ausgefallene Ideen

Erdacht wurde das Spiel der Adventure Box Münster von einem Team aus Gamedesignerinnen und Gamedesignern. Quizfragen, Rätsel und Aufgaben lassen sich teilweise mit Fotos und Videos lösen. Die Tour führt dabei vorbei an den verschiedenen Sightseeing-Punkten in Münster. Verschiedene Teams treten gegeneinander an und sammeln Punkte. Das Ganze dauert zwei bis drei Stunden. Während der Spielzeit können die Gruppen jederzeit für einen Glühwein pausieren, sich in einem Café aufwärmen oder eine Runde über einen der Weihnachtsmärkte drehen.

  • Startpunkt ist die Kneipe „Bunter Vogel“, Alter Steinweg 41, 48143 Münster.
  • Eine Gruppengröße kann zwischen zehn und 200 Personen variieren.
  • Kosten betragen 35 Euro pro Person inklusive eines Getränkegutscheins.

Mobiler Escape-Room mit Weihnachtsflair

Für den Raum Düsseldorf bietet die Deepwood GmbH mit Sitz in Wuppertal einen weihnachtlichen Escape-Room an. Das Besondere: Er hat keinen festen Ort, sondern ist mobil. Das Team kommt beispielsweise in Hotels oder Tagungshäuser – und bringt sämtliche Artefakte und Hinweise für den Rätselspaß mit. Diese müssen anschließend nicht nur gefunden, sondern auch korrekt gedeutet werden.

„Nur wer um die Ecke denkt, sich von ‘Sackgassen’ nicht bange macht und der Kreativität einzelner Teammitglieder freien Lauf lässt, hat eine Chance, das Zimmer erfolgreich zu verlassen“, verrät die Website. Das Weihnachtsrätsel soll nicht nur inspirierend, sondern auch spannend und mysteriös sein, bis zu zwei Stunden dauern und sich ideal für Weihnachtsfeiern oder Team-Events eignen.

  • Der Preis liegt bei 55 Euro pro Person.

Freizeit in NRW - oft gelesene Texte finden Sie hier:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Freizeit