Adventszeit

Geschenke für Weihnachten: Sieben ausgefallene Ideen

| Lesedauer: 9 Minuten
Geschenke für Weihnachten: Sieben ausgefallene Ideen

Geschenke für Weihnachten: Sieben ausgefallene Ideen

Überraschen Sie Ihre Liebsten bei der Bescherung mit diesen ungewöhnlichen Ideen für Weihnachtsgeschenke. Passend für Kinder und Erwachsene.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Überraschen Sie Ihre Liebsten bei der Bescherung mit diesen ungewöhnlichen Ideen für Weihnachtsgeschenke. Passend für Kinder und Erwachsene.

  • Sind Sie auf der Suche nach dem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk für Familie oder Freunde?
  • Wir stellen sieben Ideen für Geschenke vor, die so nur selten unter dem Weihnachtsbaum zu finden sind.
  • Die Geschenk-Vorschläge sind für fast jedes Alter geeignet. Für Kinder ebenso wie für Eltern und Großeltern.

Jedes Jahr aufs Neue suchen viele Menschen nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk für ihre Liebsten. Wenn die passende Idee lange auf sich warten lässt, kann es kurz vor Weihnachten dann richtig stressig werden. Damit Sie rechtzeitig und entspannt alle Geschenke besorgen können, stellen wir sieben ausgefallene Ideen vor, mit denen Sie Familie oder Freunde am Heiligen Abend überraschen können.

Denn: Nicht immer muss man für ein ganz besonderes Geschenk tief in die Tasche greifen – manchmal reicht schon etwas Kreativität und Vorbereitungszeit. Mit manchen Geschenken tun Sie sogar zusätzlich noch Gutes.

Mit einem Klick auf die folgenden Links kommen Sie direkt zur jeweiligen Geschenkidee.

1. Tierpatenschaft im Tierheim

2. Dinner in the Dark

3. Persönliches Rezeptbuch erstellen

4. Wikingerschach

5. Keramikmalen

6. Selbstgemachte Pralinen

7. Alpaka-Wanderung


1. Tierpatenschaft im Tierheim

Diese Geschenkidee bereitet Tierfreunden mit Sicherheit Freude und fördert gleichzeitig einen guten Zweck: eine Patenschaft im Tierheim. Viele lokale Tierheime und Tierschutzvereine bieten die Übernahme einer Patenschaft für eines der dort lebenden Tiere an – von Katzen und Hunden über Hasen bis hin zu Hühnern.

Der Pate oder die Patin erhält für einen selbst wählbaren monatlichen Beitrag eine Urkunde mit Bild des Patentieres, auf der die Patenschaft bestätigt wird. Diese Urkunde lässt sich auch wunderbar als Geschenk verpacken. Je nach Einrichtung kann der Pate das Tier auch besuchen kommen, bei Hühnern können manchmal sogar Eier mit nach Hause genommen werden. Die Geldspende wird dabei für Futter, Arztbesuche oder andere anfallende Kosten verwendet.

Kosten: ab fünf Euro im Monat


2. Dinner in the Dark

Bei diesem Geschenk heißt es: Licht aus. Ein mehrgängiges Menü ganz im Dunkeln bietet dem oder der Beschenkten ein Erlebnis, bei dem die eigenen Sinne ganz neu erlebt werden. In vielen größeren Städten gibt es Dunkel-Restaurants, in denen blinde Köche und Kellner arbeiten. Sie führen die Gäste für einen Abend durch ihre Welt, in der der Geschmacks-, Geruchs- und Tastsinn im Vordergrund stehen.

Statt während des Essens die neusten Nachrichten auf dem Handy nachzuschauen beschäftigen sich die Gäste hier mit ganz neuen Fragen: Wie schenke ich mir ein Glas Wasser ein, wenn ich doch gar nicht sehe, wie voll das Glas schon ist? Und was für ein Gemüse ist das, auf dem ich gerade herumkaue?

Für eine besondere Spannung sorgt das unbekannte Menü. Vor dem Abend kann man zwar ein Menü-Thema wählen, beispielsweise Wild, vegetarisch oder Meeresfrüchte, mehr Informationen erhält man allerdings nicht. Stattdessen müssen die Gäste sich selbst erschmecken, was sie auf ihrem Teller haben. Gemeinsames Raten sorgt für besondere Unterhaltung und der Abend bleibt mit Sicherheit länger im Gedächtnis als ein gewöhnlicher Besuch beim Italiener.

Kosten: ab 50 Euro pro Person


3. Persönliches Rezeptbuch erstellen

Sowohl für Kochprofis als auch für Anfänger eignet sich als Geschenkidee ein selbstgemachtes Rezeptbuch. Benötigt wird hierfür ein Kochbuch mit leeren Seiten, die nach Belieben selbst befüllt werden können. Denn ein fertig gedrucktes Rezeptbuch kann man in vielen Läden kaufen – aber selbst kreativ zu werden, sorgt beim Beschenkten mit Sicherheit für noch mehr Freude.

Für Menschen, die sich schon richtig gut in der Küche auskennen, können das auch mal aufwendige Ideen sein – wie wäre es beispielsweise mit einem weihnachtlichen Nussbraten? Doch auch für Anfänger lassen sich allerlei Ideen finden, von Omas bestem Pfannkuchenrezept bis hin zu Kürbissuppe. Die Rezepte können dabei ein bestimmtes Motto verfolgen, zum Beispiel „Weihnachtliche Küche“ oder „Rezeptideen unter zwanzig Minuten“. Doch auch bunt gemischt ohne Motto ist dieses Geschenk etwas ganz Besonderes.

Kosten: Kochbuch zum Selberschreiben ab circa 10 Euro


4. Wikingerschach

Spiele sind als Weihnachtsgeschenk schon immer beliebt. Sie können gleich gemeinsam ausprobiert werden und der Beschenkte hat jahrelang etwas davon. Monopoly oder Uno sind hierbei besonders beliebt, aber haben Sie schon von Wikingerschach gehört? Dieses Spiel für Kinder und Erwachsene wird draußen gespielt und hebt sich somit von den Spieleabend-Klassikern ab.

Die Regeln sind einfach: Holzfiguren müssen mit Wurfstäben umgeworfen werden, wodurch neben dem Spaß am Spiel auch noch die Motorik gefördert wird. Besonders bei schönem Wetter ist Wikingerschach optimal für einen Abstecher an die frische Luft – auch in den kalten Wintermonaten, denn bei diesem Spiel wird allen Mitspielern schnell warm. Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann die Figuren auch noch farbig bemalen und dem Spiel so eine ganz persönliche Note verleihen.

Kosten: ab 10 Euro


5. Keramikmalen

Neben gemeinsamer Zeit schenkt man beim Besuch einer Keramikwerkstatt auch gleich noch ein nützliches Andenken mit. In nahezu jeder größeren Stadt können kreative Menschen ihre eigenen Tassen, Teller, Eierbecher oder Vasen aus Keramik bemalen. Achtung: Häufig sind die Plätze besonders an Samstagen und Sonntagen schon Wochen im Voraus ausgebucht. Rechtzeitiges planen und reservieren lohnt sich deshalb.

Zu Beginn kann man auswählen, was bemalt werden soll – danach richtet sich auch der Preis für die circa zwei Stunden, die man hier verbringt. Kleine Gegenstände wie Eierbecher kosten nur wenige Euro, große Salatschüsseln können auch mal über 20 Euro kosten. Dafür erhält man allerdings nicht nur den grauen Keramik-Rohling, sondern auch Farbe und Werkzeug. Auch das anschließende Brennen ist im Preis inklusive. An einem Tisch kann dann gemalt werden, was das Zeug hält. Circa eine Woche nach dem Besuch können die fertig gebrannten Keramikwaren in der Werkstatt wieder abgeholt werden.

Mehr zum Thema: Günstige Weihnachtsplätzchen selbermachen - preiswerte Ideen

Aus einem Geschenk mach Zwei: Auch das fertige Produkt kann nach dem Besuch der Keramikwerkstatt natürlich weiterverschenkt werden. Wie wäre es beispielsweise mit einer selbstbemalten Butterdose für die (Groß)eltern?

Kosten: ab fünf Euro


6. Selbstgemachte Pralinen

Schokolade gibt es zu Weihnachten in jedem Supermarkt zu kaufen. Etwas ganz Besonderes hingegen sind selbstgemachte Pralinen, die gut in der eigenen Küche hergestellt werden können. Dafür benötigt man vorgefertigte Schokoladenhohlkörper, die beispielsweise online zu kaufen sind. Diese können dann befüllt werden. Wer wirklich alles selbst machen möchte, kann auch Pralinenformen aus Silikon kaufen. Hier wird mehr Zeit für die Herstellung benötigt, weil flüssige Schokolade in die Silikonformen gefüllt wird und die selbstgemachten Hohlkörper vor dem Füllen erst auskühlen müssen.

Als Füllung eignen sich beispielsweise Marzipan, Nougat und Nüsse. Wer es etwas aufwendiger mag, kann auch eine Mousse, zum Beispiel aus weißer Schokolade, herstellen. Online finden sich allerlei Rezepte für jeden Geschmack – von gebrannter Mandel-Füllung bis hin zu Chili-Pralinen.

Kosten: fünf Euro für circa 50 Hohlkörper plus circa zehn Euro für die Füllung


7. Alpaka-Wanderung

Alpakas sehen nicht nur süß aus, sie sind auch ein super Begleiter bei Spaziergängen und kleinen Wanderungen. In ganz Deutschland gibt es immer mehr Alpakafarmen, die geführte Touren mit den weichen, geduldigen Tieren aus den Anden anbieten. Vor einer Trekkingtour erhalten die Teilnehmer zunächst wichtige Informationen zur Herkunft, der Lebensweise und dem richtigen Umgang mit den genügsamen Tieren.

Zu zweit führen die Teilnehmer anschließend ein Alpaka an einer Leine durch Wald und Feld, zwischendurch bleibt immer genug Zeit für Erinnerungsfotos und ausgiebige Streicheleinheiten. Bei den meisten Veranstaltern kann man sowohl Touren für Kinder als auch für Erwachsene buchen. Im Winter bieten viele Alpakafarmen zudem Glühweinwanderungen an. Eine Reservierung ist oft schon Monate im Vorfeld nötig.

Kosten: ab 30 Euro pro Person

Freizeit in NRW - oft gelesene Texte finden Sie hier:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Freizeit