Freizeitpark

Der Panorama-Park im Sauerland: Freizeitpark und Wildpark

| Lesedauer: 5 Minuten
Besucher des Panorama-Parks fahren mit dem „Pano’s Express“ und lernen die Tiere aus der Nähe kennen.

Besucher des Panorama-Parks fahren mit dem „Pano’s Express“ und lernen die Tiere aus der Nähe kennen.

Foto: Panorama-Park

Kirchhundem.  Bimmelbahn, Wildtiere, Trampoline, Achterbahn – im Panorama-Park in Kirchhundem im Sauerland können Kinder sich austoben und Eltern entspannen.

  • Der Panorama-Park in Kirchhundem liegt süd-östlich von Lennestadt.
  • In erster Linie richtet sich der Panorama-Park an Kinder und junge Familien.
  • Im Park leben unter anderem Wildtiere wie Wölfe, Luchse, Bisons oder Lamas.
  • Neben Tieren gibt es auch ein Rutschenparadies, eine Sommerrodelbahn und vieles mehr.
  • Bis einschließlich Februar ist der Park in der Winterpause und geschlossen.

Was kann ich im Panorama-Park unternehmen?

Neben einem Wildpark gibt es im Panorama-Park auch Achterbahnen, Hüpfburgen oder Kletterlandschaften. Unsere Übersicht:

  • Wildpark: Hier leben Raubtiere, wie Wölfe, Luchse oder Waschbären ebenso wie Wildtiere - etwa Bisons, Emus oder Mufflons.
  • Wandern und Entspannung: Besucher können über die von Blumen gesäumte Rhododendron-Allee spazieren oder die Wanderwege erkunden. Zu einer Pause lädt etwa die Liegewiese ein.
  • Streichelzoo: Hier können Kinder ebenso wie Erwachsene Tiere streicheln und füttern. Wildfutter ist im Park für einen Euro pro Packung erhältlich. Nähere Infos zum Streichelzoo finden Sie hier.
  • Fahrgeschäfte: Von Fichtenflitzer bis Rutschenparadies: Die Fahrgeschäfte im Panorama Park richten sich an Kinder ab acht Jahren. Einige sind, in Begleitung eines Erwachsenen, auch für Jüngere geeignet.
  • Hüpfen: Kinder können sich beispielsweise auf Hüpfkissen und Trampolinen auspowern.
  • Klettern: Im Piratenland können Kinder an Netzen und Leitern entlang klettern.
  • Panos Express: Ein Angebot für die ganze Familie. Die Bahn fährt durch den Park und stoppt unter anderem in einem Gehege, sodass die Besucher die Tiere ganz aus der Nähe erleben können. Hier gibt es nähere Infos.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Angebote: So können sich Kinder und Eltern an einem Labyrinth versuchen. In der Sand-Oase können Kinder mit Sand und Wasser spielen, während im Fun-House schonmal der Boden wackeln kann. Weitere Infos gibt es auf der Webseite unter den Reitern „Spiel & Spaß“ und „Wildpark“.

Zudem finden Sie hier einen Plan des Parks.

Wie erreiche ich den Panorama-Park?

Der Panorama-Park liegt an der Rinsecker Straße 100 in 57399 Kirchhundem. Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe an der Rinsecker Straße. Wer sie nutzen will, muss drei Euro bezahlen.

In der Nähe befindet sich auch die Bushaltestelle „Rinsecke Panorama-Park“. Die Buslinie R36 bringt Besucher dorthin – und damit quasi direkt vor den Eingang. Hier geht es zur Kartenansicht bei Google Maps.

Panorama-Park: Wie teuer ist der Eintritt?

Erwachsene und Kinder ab einem Alter von zwei Jahren zahlen im Panorama-Park jeweils 16 Euro für ein Tagesticket. Für Kinder unter zwei Jahren ist der Eintritt frei. Gleiches gilt für Besucher, die an ihrem Besuchstag Geburtstag haben. Das müssen sie mit einem offiziellen Ausweisdokument nachweisen.

Einen Preisnachlass erhalten zudem Menschen mit Behinderung. Ab einem Grad der Behinderung von 70 Prozent kostet der Eintritt sieben Euro. Eine Begleitperson darf, sofern im B-Ausweis „H“ oder „B“ vermerkt sind, kostenfrei mitkommen. Hier geht es zur Übersicht über die Preise. Tickets gibt es vor Ort.

Welche vergünstigten Angebote bietet der Panorama-Park?

Wer regelmäßig in den Panorama-Park kommen möchte, kann über eine Jahreskarte nachdenken. Die kostet einmalig 52 Euro und berechtigt zu beliebig vielen Besuchen innerhalb eines Kalenderjahres. Wer bereits eine Tageskarte gelöst hat, bekommt am gleichen Tag eine Jahreskarte für 43 Euro. Weitere Infos zu den Bedingungen finden Sie hier.

Ebenso profitieren Gruppen, Schulklassen und Kindergartengruppen von Vergünstigungen. Die Preise können Sie ebenfalls hier nachlesen.

Wann ist der Panorama-Park geöffnet?

Pro Jahr gilt für den Panorama-Park ein individueller Saisonplan, in dem auch die Öffnungszeiten geregelt sind. Diesen finden Sie hier. In diesem Jahr endet die Saison am 16. Oktober.

Generell öffnet der Panorama-Park um zehn Uhr und schließt um 17, teils auch um 18 Uhr. Bei Unwettern kann der Park aber auch schon früher geschlossen werden.

Panorama-Park: Wo kann ich Speisen und Getränke kaufen?

Imbiss Strohkiste: An der Bergstation steht der Imbiss Strohkiste. Dort können Sie Ihren Blick über das Südsauerland schweifen lassen und sich stärken.

Imbiss am See: Der Imbiss am See befindet sich an der Talstation und liegt in der Natur. Dort gibt es neben Hauptgerichten und Getränken auch Eis.

Grillplätze: Darüber hinaus bietet sich den Besuchern die Möglichkeit, Grillplätze zu mieten und dort mitgebrachtes Grillgut zuzubereiten. Die Grundmiete liegt bei 10 Euro. Wer zusätzlich Holz haben und dieses angezündet bekommen möchte, muss 20 Euro bezahlen. Nähere Infos und Reservierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Darf ich meinen Hund mit in den Panorama-Park nehmen?

Ja, lassen die Betreiber wissen. Allerdings müssen Ihre Vierbeiner angeleint sein. Darüber hinaus ist ihnen der Zutritt zu Fahrgeschäften verboten. Der Eintritt in den Park ist für Hunde kostenlos.

Der Kirchhundemer Panorama-Park ist bei weitem nicht der einzige Freizeitpark in NRW. Hier finden Sie eine Übersicht über weitere lohnenswerte Ziele.

Mehr Zoos in NRW:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Freizeit