Literatur

KlasseBuch: Autoren live zu Gast in Schulen an der Ruhr

Julya Rabinowich zählt zu den Autoren, die bei „KlasseBuch“ in Schulen an der Ruhr gehen.

Julya Rabinowich zählt zu den Autoren, die bei „KlasseBuch“ in Schulen an der Ruhr gehen.

Foto: Jens Kalaene / dpa-Zentralbild/dpa

Essen.  Kostet nichts, bringt aber viel Literatur zu den jungen Leuten. Autoren besuchen bei „KlasseBuch“ Schüler. Man muss sich allerdings bewerben.

Literatur für Kinder – in ihrem dritten Jahr wird die Lit.Ruhr einmal mehr auch die Jüngsten einladen, Autorinnen und Autoren live zu erleben. An drei Tagen Anfang Oktober locken im Rahmen des Programms „KlasseBuch“ 32 kostenlose Veranstaltungen in Essen, Oberhausen, Duisburg, Gelsenkirchen und Bochum. Eingeladen sind Kinder aller Schulformen von Klasse eins bis 13. Lehrerinnen und Lehrer können ab sofort ihre Klassen anmelden.

Für Leseanfänger gibt es an den Vormittagen vom 9. bis zum 11. Oktober etwa Geschichten von Nicolas Gornys „Supermops“; Jonny Bauer und Stephan Lomps lassen mit Live-Zeichnen den „Affen an der Angel“ schaukeln. Die Mittelstufe ist unter anderem eingeladen zu einer Graphic Novel der drei ??? mit Text und bewegten Bildern. Für die Oberstufe liest zum Beispiel Bestseller-Autorin Julya Rabinowich aus ihrem Roman „Hinter Glas“.

Das Festival Lit.Ruhr präsentiert sein Programm für junge Leser

Seine Internationalität unterstreicht das Festival mit fremdsprachigen (und übersetzten!) Lesungen auch für Schulklassen – etwa aus dem Buchmessen-Gastland Norwegen. Zugleich behalten die Veranstalter den lokalen Bezug im Blick: Ben Redelings aus Bochum wird im Stadion Essen Fußballgeschichten erzählen und Quizfragen stellen. Auch die Autorinnen Anne Becker („Die beste Bahn meines Lebens“) und Kathrin Schrocke („Immer kommt mir das Leben dazwischen“) sind im Ruhrgebiet daheim.

32 kostenlose Veranstaltungen im Revier bei der Aktion „KlasseBuch“

Bei der Lesung von Kathrin Schrocke im Essener Stratmanns Theater werden sich zudem die Teilnehmer einer Schreibwerkstatt vorstellen, die die LitKidRuhr an der Uni Duisburg-Essen veranstaltet. Hier können Kinder selbst kreativ werden. Bei der Lesung von Dirk Reinhardt aus seinem Buch „Über die Berge und über das Meer“ sind ebenfalls Schülerinnen und Schüler beteiligt: Sie haben in zwei Projekten Moderation und Veranstaltungsorganisation geübt – womöglich gar als Festival-Macher von morgen?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben