Festival

World Club Dome 2020: Tiefster Club der Welt und Ölplattform

Astronaut Matthias Maurer mit DJ Le Shuuk traten bei der Eröffnung der Winter Edition des World Club Dome auf der Mainstage auf.

Astronaut Matthias Maurer mit DJ Le Shuuk traten bei der Eröffnung der Winter Edition des World Club Dome auf der Mainstage auf.

Foto: Socrates Tassos

Düsseldorf.  Neben den "World Club Dome"-Partys plant BigCityBeats 2020 neue Events: Den tiefsten Club der Welt und auch eine Ölplattform sei "greifbar".

Bei BigCityBeats sind die kreativen Köpfe seit Jahren bekannt für ihre außergewöhnlichen Party-Ideen. Neben der etablierten Festivals World Club Dome in Frankfurt sowie der Winter Edition in Düsseldorf wurde das Party-Universum Stück für Stück erweitert. Bei der Cruise Edition wird auf einem Kreuzfahrtschiff gefeiert, der Club Train bringt Wagons zum Beben und bei der Snow Edition ging es jüngst auf das 3500 Meter hoch gelegene Jungfraujoch in die Schweiz.

Jetzt BigCityBeats-CEO Bernd Breiter im Interview über die Zukunftspläne für den World Club Dome gesprochen. Während die Cruise Edition eventuell ein Jahr aussetzen muss, steht ein anderes neues Event für 2020 bereits fest: "Es hat etwas mit 600 Metern Tiefe und einem Bergwerk zu tun – allerdings nicht im Ruhrgebiet." Mehr wollte Bernd Breiter Anfang Januar noch nicht verraten. Zudem sei auch eine "Ölplattform in greifbarer Nähe".

CEO Bernd Breiter ist zufrieden mit "World Club Dome"-Start

Die Winter Edition in Düsseldorf hat derweil am Freitag einen guten Start hingelegt. Nachdem bei der Premiere im November 2018 noch nicht alles rund lief, konnte Breiter mit dem ersten Festival-Tag sehr zufrieden sein. "Wir sind in Düsseldorf angekommen", frohlockte er bei einem Presse-Empfang.

Alles über den ersten Tag beim World Club Dome 2020 in Düsseldorf lesen Sie hier.

Astronaut Matthias Maurer soll DJ-Set in der ISS-Raumstation spielen

In dem Rahmen verkündete Breiter, dass es einen weiteren Weltraum-DJ geben wird. Der ESA-Astronaut Matthias Maurer soll bekanntlich Alexander Gerst folgen und als nächster Deutscher zur ISS-Raumstation fliegen. Dort wird er ein DJ-Set im All spielen, das BigCityBeats über alle Kanäle verbreiten will. Maurer hatte am Freitag im Rahmen der Eröffnungs-Zeremonie der Winter Edition des World Club Dome bereits seinen ersten kurzen Auftritt auf der Mainstage - zusammen mit WCD-Resident Le Shuuk.

Im August hatte bereits Luca Parmitano ein zwölfminütiges DJ-Set in der ISS-Raumstation gespielt, nachdem er vorher von "World Club Dome"-Resident Le Shuuk in der DJ-Technik mit einem digitalem Mischpult auf einem iPad angelernt wurde. Bei der Übertragung aus dem All war im Hintergrund die Fahne des World Club Dome zu sehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben