Öffnungszeiten

Wo es auch an den Feiertagen frisches Brot und Brötchen gibt

Die meisten Bäckerei-Filialen werden an den Feiertagen öffnen und ihren Kunden frisch gebackene Waren anbieten.

Die meisten Bäckerei-Filialen werden an den Feiertagen öffnen und ihren Kunden frisch gebackene Waren anbieten.

Foto: Jan Woitas / dpa

Essen.  Bäckereien dürfen an Feiertagen öffnen, während andere Geschäfte geschlossen bleiben. Wir zeigen, wo Sie beim Bäcker frische Brötchen bekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Einkaufswagen müssen sich keine Aufbackbrötchen und eingeschweißte Croissants kurz vor den zwei Feiertagen türmen. Denn Bäcker dürfen am Reformationstag und an Allerheiligen ihre Backstuben öffnen.

Möglich macht das eine Ausnahme im Ladenöffnungszeiten-Gesetz: An den Feiertagen dürfen Geschäfte fünf Stunden für den Verkauf öffnen, „deren Kernsortiment aus einer oder mehrerer der Warengruppen Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren besteht“. Damit können die gebackenen Leckereien wie an jedem gewöhnlichen Sonntag angeboten werden.

In diesen Städten verkaufen Bäcker ihre Brötchen

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Bäcker um die Ecke frische Brötchen bereithält, ist groß. So öffnet die Bäckerei-Kette Malzers mit Filialen im ganzen Ruhrgebiet (darunter Oberhausen, Dortmund, Gladbeck und Gelsenkirchen) an beiden Tagen. Bäcker Peter hält frische Brötchen in seinen Backstuben in Essen oder Hattingen bereit. Auch die Bäckerei Hoenen wird ihre Auslagen (unter anderem in Duisburg, Moers, Issum, Kevelaer) wie gewohnt befüllen.

Bei Löscher haben bis auf drei Geschäfte (in Bochum-Hamme, -Langendreer und Velbert) alle Filialen (in Bochum, Witten, Sprockhövel) geöffnet. Auch Schollin will seine Backwaren auf den Frühstückstisch bringen und öffnet an beiden Feiertagen zu den Sonntagsöffnungszeiten (darunter in Bottrop, Dinslaken oder Wesel). Für die Mülheimer backt Hemmerle an beiden Tagen alles frisch.

Backshops an Bahnhöfen dürfen an Feiertagen öffnen

Trotzdem kann jeder Einzelhändler beschließen nicht mitzuziehen. So bleiben bei der Bochumer Bäckerei Schmidtmeier die Öfen an beiden Feiertagen kalt.

Auch Backshops an Bahnhöfen und Flughäfen dürfen öffnen. Tankstellen können außerdem neben Sprit Backwaren verkaufen. Und wer lieber selbst backt, dürfte die Zutaten dafür unter anderem auch an den Feiertagen im Lidl Markt im Essener Hauptbahnhof finden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben