Dating-App

Nutzer melden erhebliche Login-Probleme bei Tinder

Seit Dienstagnachmittag melden viele Nutzer Störungen bei Tinder.

Seit Dienstagnachmittag melden viele Nutzer Störungen bei Tinder.

Foto: Thomas Trutschel/photothek.net / imago/photothek

Berlin  Bei der Dating-App Tinder gibt es offenbar ein technisches Problem. Viele Nutzer meldeten am Dienstagnachmittag erhebliche Störungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Probleme bei Tinder: Viele Nutzer meldeten am Dienstagnachmittag erhebliche Störungen bei der beliebten Dating-App. So seien Logins teilweise nicht möglich.

Seit Dienstagnachmittag steigen die Meldungen auf dem Portal Allestörungen.de erheblich an. Auf Twitter berichteten auch Nutzer aus anderen europäischen Ländern von Problemen beim Einloggen.

Tinder hat sich zu der Störung bislang nicht geäußert. Auf seinen Social-Media-Kanälen lässt Tinder Nutzer-Anfragen und Beschwerden zu dem Thema bislang unbeantwortet.

Laut Jonathan Badeen hatte Tinder Anfang 2015 rund zwei Millionen Nutzer in Deutschland. Das sagte der Mitgründer der App dem „Spiegel“.

Stiftung Warentest kritisierte Tinder für Datenschutz

Anfang Februar 2018 hatte die Stiftung Warentest viele Dating-Apps auf dem deutschen Markt verglichen und vor allem im Hinblick auf den Datenschutz bei den meisten große Bedenken angemeldet.

Nur fünf der 44 getesteten Apps schnitten damals mit der Bewertung „akzeptabel“ ab. Tinder schnitt besonders schlecht ab: Dort werden Nutzer-Daten sowohl an Facebook, als auch an eine Marketing-Firma versandt. In den Hinweisen zum Datenschutz steht, Tinder kombiniere Nutzerdaten mit den Daten Dritter.

(hip/ba)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben