Heizkosten

Heizöl günstig kaufen: So finden Sie den besten Preis

| Lesedauer: 4 Minuten
Der Teelichtofen: Funktioniert das wirklich?

Der Teelichtofen: Funktioniert das wirklich?

Strom und Gas werden zu teuer. Manche Verbraucher entwerfen nun alternative Heizmethoden: Zum Beispiel den “Teelichtofen”.

Beschreibung anzeigen

Die Preise für Heizöl ziehen weiter an. Wer jedoch ein paar wertvolle Tipps beherzigt, kann auch in der Energie- und Preiskrise sparen.

  • Die Energiekosten sind zuletzt dramatisch angestiegen: Vor allem die Kosten für Gas und Heizöl sind sehr hoch
  • Deshalb suchen viele Verbraucher nach Gelegenheiten, um Geld zu sparen
  • Wie kann man Heizöl günstig in der Nähe kaufen? Wir haben ein paar Tipps gesammelt, um viel Geld zu sparen

Die Tage werden kürzer und kühler – und in vielen Haushalten kann nun auf die Heizung nicht mehr länger verzichtet werden. Wer mit Öl heizt, ist im Vorteil, wenn der Tank gut gefüllt ist. Umgekehrt sind all jene Verbraucher im Nachteil, die erst noch eine Tankfüllung bestellen müssen. Denn genau wie bei Strom und Gas kennen auch die Preise für Heizöl in Deutschland tendenziell nur eine Richtung. Hinzu kommt, dass sich der Preis pro Liter von heute auf morgen ändern kann, was die Bestellung noch schwieriger macht.

Heizöl günstig in der Nähe kaufen: Vergleichsportale können bei der Suche helfen

Trotzdem raten Experten, die Heizöl-Bestellung nicht auf die lange Bank zu schieben, sollte der Tank leer oder fast leer sein. "Verbraucher sollten immer bedenken, dass es auch Lieferfristen gibt, wenn sie dann auf einmal heizen müssen", erklärt Martin Brandis vom Verbraucherzentrale-Bundesverband gegenüber "Focus Online". Wer jetzt noch Heizöl benötigt, kann aber trotzdem Geld sparen. Eine Hilfe bei der Suche nach günstigen Angeboten sind Vergleichsportale wie "HeizOel24" oder das bekannte Portal "CHECK24".

Beide Vergleichsportale funktionieren nach demselben Prinzip. Der Verbraucher gibt in einer Maske Postleitzahl und Litermenge an und bekommt anschließend die Angebote verschiedener Lieferanten aufgelistet. Optional können in der Maske auch schon Öl- und Zahlarten, Schlauchlänge und auch ein Lieferzeitraum vorgegeben werden. Doch Vorsicht, je mehr Filter man anwendet, desto weniger Angebote werden einem angezeigt. Zu beachten ist auch, dass die günstigeren Heizöl-Angebote oft mit längeren Lieferzeiten verbunden sind.

Heizöl günstig bestellen: Branchenexperten geben wichtige Tipps für Verbraucher

Entscheidet man sich für ein Angebot, muss man sich beim Vergleichsportal registrieren – die Abwicklung der Bestellung erfolgt später über den ausgewählten Öl-Händler. Die Frage, wie viel Heizöl man in der derzeitigen Energie- und Preiskrise bestellen soll, ist aus Sicht von Branchenexperten schwer zu beantworten. Brandis: "Einen Rat kann man nur geben, wenn man eine Preisvorhersage macht – und das geht momentan nicht." Louis-F. Stahl, Vorstand im Bund der Energieverbraucher, gibt im Gespräch mit "Focus Online" zumindest eine grobe Orientierung, er sagt: "Ich persönlich würde zusehen, dass genug im Tank ist, würde aber nicht volltanken."

Wer jedoch ein hohes Sicherheitsbedürfnis und ein wenig Geld auf der Kante habe, werde den Öltank möglicherweise jetzt vollmachen, vermutet der Experte. Genaue Prognosen, wohin sich die Preise für Heizöl in den kommenden Wochen und Monaten bewegen, kann aber auch Stahl nicht geben. Der allgemeine Expertenkonsens in Deutschland geht in die Richtung tanken – aber eben nicht ganz voll. Was Verbraucher jedoch auf keinen Fall tun sollten, ist, den Tank komplett leer zu lassen.

Postleitzahl und Sammelbestellungen – mit simplen Tricks günstig Heizöl kaufen

Zum einen sind kurzfristige Lieferungen in der derzeitigen Situation schwierig. Zum anderen kann es Probleme geben, wenn man die Heizung in der Wohnung komplett abdreht und die Räume auskühlen lässt. Wer trotzdem sparen will, kann zum Beispiel seine Heizung genauer einstellen und so Energie und Geld sparen. Wer einen leeren Tank hat, sollte deshalb zumindest eine gewisse Menge an Heizöl kaufen. Bei der Bestellung sollte man zudem auf die Entfernung zum Händler achten.

Mehr Kilometer können sich ebenfalls auf den Preis auswirken. Auch deshalb fragen Vergleichsportale meist die Postleitzahl ab. In der Vergangenheit konnten Heizöl-Kunden daher auch sparen, wenn sie zusammen mit ihren Nachbarn bestellt haben. Ob es diese Rabatte bei Sammelbestellungen auch in der derzeitigen Situation gibt, können Verbraucher beim jeweiligen Lieferanten erfragen. Über die Vergleichsportale hat man immer auch die Möglichkeit, direkt auf die Website des jeweiligen Händlers weitergeleitet zu werden.

Der Artikel "Heizöl günstig kaufen: So finden Sie den besten Preis" erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Leben

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER