Kur und Gel für die Haare

Pflegeprodukte der Aloe-Pflanze selbst herstellen

Das Gel aus den Trieben der Aloe-vera-Pflanze lässt sich direkt auf die Haut auftragen.

Das Gel aus den Trieben der Aloe-vera-Pflanze lässt sich direkt auf die Haut auftragen.

Foto: dpa

Hamburg  Die Aloe-Pflanze kommt in vielen Kosmetik-Produkten zum Einsatz. Warum sie nicht selbst ernten und zu einem Gel oder einer Salbe verarbeiten? Es ist denkbar einfach:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aloe vera kann man selbst ernten - und als vielfältiges Pflegemittel einsetzen. Als Kur für die Haare sollte das Gel aus der Schale gelöst, zerdrückt und dann von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen einmassiert werden, erklärt die Zeitschrift "Brigitte Woman".

Das Gel für 15 Minuten einwirken lassen und anschließend die Haare wie üblich waschen. Als fixierendes Haargel für die Augenbrauen taugt Aloe vera ebenfalls. Einfach ein wenig des frisch geernteten Fleisches mit einem Bürstchen in Wuchsrichtung auf die Brauen geben.

Vor allem wird Aloe vera aber als Mittel bei Insektenstichen und Sonnenbrand geschätzt. Dafür kann man das frisch zerdrückte Fleisch aus den grünen Trieben direkt in die Haut einmassieren oder es für diesen Zweck einfrieren. Dafür das pürierte Fleisch portionsweise in Eiswürfelbecher geben (Ausgabe 6/2019).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben