Musik

„Ein bunter Mix aus Menschen und Liedern“

Mitglieder von „The Mix Up“ in ihrem Proberaum.

Mitglieder von „The Mix Up“ in ihrem Proberaum.

Foto: MediaCampus

Hagen.   Die Jugendband „The Mix up“ hatte schon viele öffentliche Auftritte. Leon Weixel beschreibt, wie es hinter den Kulissen zugeht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Hagen begann für so manchen erfolgreichen Musiker seine Karriere. Bekannt geworden sind zum Beispiel Extrabreit, Grobschnitt und Nena. Doch Hagens Musik ist nicht nur durch berühmte Künstler geprägt, sondern vor allem durch lokale Bands, die nicht unbedingt der großen Masse bekannt sind, örtliche Gesangsvereine oder auch Chöre.

Auch die Band „The Mix Up“ ist in Hagen beheimatet – genauer gesagt in Hagen-Haspe. Es ist eine Jugendband, die 2010 aus der Idee heraus entstand, Konfirmandinnen und Konfirmanden auch nach ihrer Konfirmation einen Raum in der Gemeinde zu geben. Aus diesem Projekt entwickelte sich nach und nach nicht nur eine tolle Band, sondern auch eine Gemeinschaft.

Immer auf der Suche nach neuen Musikern

Den Mitgliedern von „The Mix up“ ist es wichtig, dass jeder in der Band so ist wie er ist. Keiner sollte sich verstellen müssen. „Die Band ist ein bunter Mix aus Menschen und Liedern“, beschreibt Rüdiger Schleimer „The Mix Up“. Schleimers Ziel besteht darin, immer weiter und immer mehr Leute für die Band zu gewinnen und zu begeistern. Auch wenn es schon Bandmitglieder gibt, die Schlagzeug, Keyboard, Gitarre, Geige, Saxofon und viele andere Instrumente spielen, hofft er, dass noch mehr Musiker mit noch mehr Instrumentenkenntnissen zur Band stoßen. Denn er wünscht sich, dass irgendwann aus der Band ein richtiges Orchester wird.

Das Repertoire von „The Mix up“ ist bunt gemischt: Christliche Lieder, weltliche Lieder, aber auch Lieder, die aus Musicals stammen gehören dazu. Geprobt wird jeden Mittwoch von 18.00 bis 19:30 Uhr unter der Sakristei der evangelischen Kirche in der Frankstraße. Weitere Infos sind hier zu finden:

MediaCampus-Reporter Leon Weixel, Klasse 8A, Theodor-Heuss-Gymnasium, Hagen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben