Bildungspolitik in Deutschland

Das Bachelor-Studium gehört auf den Prüfstand

Die Hoffnungen, die einst mit der Umstellung auf das zweistufige Bachelor- und Mastersystem verbunden wurden, haben sich nicht erfüllt

Es zieht sich leider wie ein roter Faden durch die Bildungspolitik (Stichwort G8/G9), dass beinahe alles, was mit gutem Willen beschlossen wurde, nicht das hält, was man sich einst erhofft hatte. Das gilt anscheinend auch fürs Bachelor-Studium, bei dem der Stoff offenbar so schnell und komprimiert durchgezogen wird, dass weder die Studenten noch die Arbeitgeber zufrieden sind mit dem Ergebnis. Die fachliche Ausbildung reiche nicht aus, so die Firmen, zudem mangele es den Studenten an persönlicher und sozialer Kompetenz. Natürlich sollte die Bildungspolitik kein ewiges Experimentierfeld sein, aber so wie es ist, kann es leider auch nicht bleiben. Man mag es kaum sagen, aber es führt wohl kein Weg daran vorbei: Es muss wieder über Reformen nachgedacht werden.

Auch interessant
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben