Kriminalstatistik

Weniger Straftaten in NRW

Foto: NRZ

Endlich mal gute Nachrichten aus dem Innenministerium: Weniger Delikte, mehr Aufklärung. Aber für die Polizei bleibt noch genug zu tun.

Gut, dass die Kriminalität zurückgeht. Gut, dass die Aufklärungsquote steigt. Gut, dass der Innenminister nicht der Versuchung erliegt, den Erfolg dem Regierungswechsel zuzuschreiben. Gut, dass es noch gute Nachrichten gibt. Und gut ist auch, dass Herbert Reul klar benennt, dass die Kriminalitätsquote unter Ausländern hoch ist. Es macht keinen Sinn, darum herumzureden. Sagen, was ist! Probleme müssen klar benannt werden, damit die Regierung ihre Politik und die Polizei ihre Einsatzstrategie darauf ausrichtet.

Wichtig ist aber auch zu differenzieren. Es kommen kriminelle Banden aus Südosteuropa über die Balkanroute zu uns. Aber die meisten Flüchtlinge, die über diesen Weg zu uns kamen, sind nicht kriminell. Auch das sagt die Kriminalstatistik in NRW.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben