Polizei

17-Jähriger flieht mit gestohlenem Auto und verunglückt

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein junger Mann mit einem gestohlenen Auto verunglückt.

Foto: Kleinrensing

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein junger Mann mit einem gestohlenen Auto verunglückt.

Hückeswagen.  Mit einem gestohlenen Auto ist ein 17-Jähriger vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Bei der anschließenden Verfolgung verunglückte er schwer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ohne Führerschein und in einem gestohlenen Wagen hat sich ein 17-Jähriger auf der Bundesstraße 237 bei Hückeswagen im Oberbergischen Kreis eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und einen Unfall gebaut. Er wurde dabei am späten Dienstagabend schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Er war zuvor vor einer Polizeikontrolle geflohen.

Die Beamten waren bei der Suche nach einem als gestohlen gemeldeten Auto auf den 17-Jährigen aufmerksam geworden. Als sie ihn kontrollieren wollten, beschleunigte er. Während der kurzen Verfolgungsjagd verlor er die Kontrolle über das Auto und kam von der Fahrbahn ab. Womit der Wagen kollidierte, konnte die Polizei in der Nacht nicht genau sagen.

Der Jugendliche wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die B237 war für etwa zwei Stunden gesperrt. Auch die Nummernschilder am Auto waren gestohlen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik