Wildpinkler

Mit Haftbefehl Gesuchter pinkelt an Polizeiwache in NRW

Die Polizei hat in Köln einen Mann gestellt, der bereits mit einem Haftbefehl gesucht wird. (Symbolbild)

Die Polizei hat in Köln einen Mann gestellt, der bereits mit einem Haftbefehl gesucht wird. (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Köln.   Ein mit Haftbefehl gesuchter 28-Jähriger wurde von der Polizei gestellt - weil er an die Wand der Polizeiwache am Kölner Hauptbahnhof pinkelte.

Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann hat am Samstag (29. Januar) gegen die Außenwand der Polizeiwache am Kölner Hauptbahnhof uriniert. Nachdem ein Zeuge die Beamten auf den Wildpinkler hingewiesen hatte, baten diese den 28-Jährigen nach drinnen aufs Revier, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Bei der Feststellung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war, weil er eine Geldstrafe in Höhe von 400 Euro nicht gezahlt hatte. Vor die Wahl gestellt, entweder zu zahlen oder die nächsten 15 Tage hinter Gittern zu verbringen, entschied sich der 28-Jährige nach einigem Zögern für seine Freiheit und zahlte. Was ihm wegen des verbotenen Urinierens blüht, ist zunächst unklar. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben