US-Star

Corona: David Hasselhoff unterstützt deutsche Impfkampagne

Priorisierung für Corona-Impfung fällt in Deutschland weg

Priorisierung für Corona-Impfung fällt in Deutschland weg

In Deutschland fällt am Montag die Priorisierung von einzelnen Bevölkerungsgruppen für eine Corona-Impfung weg. Dann können sich alle hier lebenden Menschen ab zwölf Jahren um einen Impftermin bemühen.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die deutsche Impfkampagne erhält prominente Unterstützung. Kein Geringerer als US-Schauspieler David Hasselhoff ruft zum Impfen auf.

Prominenter Support für die deutsche Impfkampagne. Im Rahmen der Aktion #ÄrmelHoch haben schon einige bekannte Gesichter zum Impfen aufgerufen. Neuerdings spricht sich auch ein US-Megastar für die Corona-Schutzimpfungen aus. Kein Geringerer als Schauspieler David Hasselhoff kooperiert mit dem Bundesgesundheitsministerium.

Auf der Twitter-Seite des Ministeriums sind zwei Videos zu sehen, in denen Hasselhoff den Zuschauern nahelegt, sich impfen zu lassen und so "gegen das Coronavirus und für die Freiheit" zu kämpfen. "Ich, David Hasselhoff, bin vermeintlich ein Held, wegen 'Baywatch' und 'Knight Rider' und der Berliner Mauer, aber meine Freiheit war die Impfung. Sie können das auch", sagt der "Baywatch"-Darsteller. Lesen Sie auch: Impfpriorisierung aufgehoben: Was sich ab jetzt ändert

Im zweiten Video spricht der 68-Jährige über die Vorteile eines Impfschutzes: "Ich freue mich darauf, wieder zum Alltag zurückzukehren, auf die Freiheit. Die Freiheit, sich impfen zu lassen und um die Welt zu reisen. Mein Rat an alle in Amerika, in der ganzen Welt und in Deutschland: Lassen Sie sich impfen."

Wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag berichtete, wurden in Deutschland bisher 55 Millionen Impfdosen verimpft. 45,7 Prozent der Bundesbürger sind mindestens einmal geimpft, 21,3 Prozent haben bereits den vollen Impfschutz. (day)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben