Sänger

Grammy-Gewinner Dr. John stirbt im Alter von 77 Jahren

US-Sänger Dr. John gewann sechs Grammys – nun starb er im Alter von 77 Jahren in New Orleans.

US-Sänger Dr. John gewann sechs Grammys – nun starb er im Alter von 77 Jahren in New Orleans.

Foto: Sean Gardner / Reuters

New Orleans  Er gewann mehrere Grammys und war für seine Mischung aus verschiedenen Stilen bekannt: Der Sänger Dr. John ist mit 77 Jahren gestorben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Trauer um einen einflussreichen Sänger: Der Grammy-Gewinner Dr. John („Right Place, Wrong Time“) ist am Donnerstag im Alter von 77 Jahren gestorben. Der Musiker aus New Orleans sei am frühen Morgen an einem Herzinfarkt gestorben, teilte seine Familie über den offiziellen Twitter-Account Dr. Johns mit.

Der Sänger, der es in die Rock and Roll Hall of Fame schaffte, wurde für seine Mischung aus verschiedenen Musikstilen wie Blues, Pop, Jazz oder Rock bekannt. In seiner jahrzehntelangen Karriere gewann er mit seinem einzigartigen Stil insgesamt sechs Grammys.

Seine Familie betonte in ihrer Stellungnahme seine tiefe Verbundenheit zur Stadt New Orleans. Details zur Beerdigung Dr. Johns, der mit bürgerlichem Namen Malcolm John Rebennack hieß, würden bald bekanntgegeben. (les/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben