Haustiere

Das sind die beliebtesten Hunderassen der Deutschen

Das sind die beliebtesten Hunderassen der Deutschen

Hunde-Ranking.

Hunde-Ranking.

Beschreibung anzeigen

Berlin   Der Labrador ist zum sechsten Mal in Folge der beliebteste Hund der Deutschen. Aber auch kleine Hunde kommen bei den Deutschen gut an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tiere gelten als intelligent und eifrig, sind zugleich aber ausgeglichen und kinderlieb und damit perfekt als Familienmitglied geeignet: Der Labrador ist der beliebteste Hund der Deutschen. Aber auch der Dackel wird bei Hundehaltern immer beliebter – er liegt auf Platz 10 des Rankings.

Das hat das Vergleichsportal Check24 anhand der abgeschlossenen Hundehaftpflichtversicherungen für das letzte Jahr ermittelt. Jeder zehnte versicherte Hund war demnach ein Labrador.

Das sind die beliebtesten Hunde der Deutschen:

  • 1.Labrador
  • 2.Französische Bulldogge
  • 3.Chihuahua
  • 4.Jack Russel Terrier
  • 5.Golden Retriever
  • 6.Deutscher Schäferhund
  • 7.Australian Shepherd
  • 8.Yorkshire Terrier
  • 9.Bolonka Zwetna
  • 10.Dackel

Französische Bulldogge folgt auf Platz zwei

Damit ist der Labrador bereits im sechsten Jahr in Folge der beliebteste Hund der Deutschen. Auch auf den dahinter liegenden Plätzen ist keine Bewegung im Vergleich zum Vorjahr erkennbar. Die Französische Bulldogge bleibt mit Abstand der zweitbeliebteste Hund – zum dritten Mal in Folge.

Ohnehin scheinen die Deutschen eine Vorliebe für kleine Hunde zu haben, denn der Chihuahua und Jack Russel Terrier belegen die Plätze drei und vier. Dahinter kommt dem Golden Retriever ein klassischer Familienhund.

Größter Gewinner des Rankings ist der Dackel

Größter Gewinner des Rankings ist der Dackel. Die kleinen Jagdhunde mit den Schlappohren legten im Vergleich zum Vorjahr um elf Plätze zu und sind die zehntbeliebteste Hunderasse der Deutschen.

Auch das russische Schoßhündchen Bolonka Zwetna verbessert sich von Rang zwölf im Jahr 2017 auf den neunten Platz im vergangenen Jahr. Der Mops scheint zwar als Verkaufsemblem äußert beliebt zu sein, wird aber weniger von den Deutschen tatsächlich als Haustier gehalten und muss ebenso wie der Border Collie aus den ersten zehn Plätzen weichen.

Bei jungen Hundehalter ist die Französische Bulldoge am beliebtesten

Je nach Altersgruppe wechselt die Beliebtheit der Hunderassen. Der Labrador ist vor allem bei Hundehalter ab dem 30. Lebensjahr beliebt. Die 18- bis 29-Jährigen dagegen bevorzugen die Französische Bulldogge.

Je älter man wird, desto eher scheint man größere Hunde zu bevorzugen. So sind bei den über 55-Jährigen der Labrador, der Deutsche Schäferhund und der Golden Retriever die beliebtesten Hunde.

In Ostdeutschland sind kleinere Hunderassen beliebter

Auch bei den Geschlechtern gibt es Unterschiede. Während Labrador, Golden Retriever und Jack Russel Terrier bei beiden Geschlechtern gleichermaßen beliebt sind, halten deutlich mehr Männer als Frauen Deutsche Schäferhunde. Frauen halten dagegen mehr als doppelt so oft wie Männer Chihuahuas.

Beim Ost-West-Vergleich fällt auf, dass in Ostdeutschland kleine Hunde bevorzugt werden, in Westdeutschland dagegen größere Hunderassen wie der Australien Shepherd gut abschneiden. Auch hier gilt aber: Ob West oder Ost, der Labrador ist der beliebteste Hund. (tki)

Darum ist Schokolade für Hunde giftig

Darum ist Schokolade für Hunde giftig
Darum ist Schokolade für Hunde giftig
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben