Discounter

Lidl bietet Cannabis-Produkte als Aktionsartikel an

CBD-Öl: Der Hype um Cannabis-Produkte

CBD-Öl: Der Hype um Cannabis-Produkte

Über kaum einen anderen Wirkstoff wurde in letzter Zeit so viel gesprochen wie über CBD, denn er kann ganz schön viel – allerdings nicht high machen. Der Wirkstoff Cannabidiol, kurz CBD, wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Berlin  In den kommenden Wochen soll es bei Lidl Cannabis-Produkte zu kaufen geben. Vertrieben werden die Produkte von einem neuen Startup.

  • Lidl hat 21 neue Produkte ins Sortiment aufgenommen
  • Darunter sind unter anderem "Cannabis-Cookies" und "Hash-Brownies"
  • Doch die Sache hat einen Haken

Lidl nimmt in den nächsten Wochen Cannabis-Produkte in das Sortiment auf. Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, sollen 21 Produkte als Aktionsartikel bei dem Discounter verkauft werden, darunter "Cannabis-Cookies", "Hash-Brownies" und "Cannabis-Energy-Drinks".

Eine berauschende oder gesundheitsfördernde Wirkung sollen die Produkte jedoch nicht haben, da sie kein Tetrahydrocannabinol (THC) oder Cannabidiol (CBD) enthalten. Überzeugen sollen die Artikel vielmehr durch ihren Hanf-Geschmack und ihre Aufmachung.

Cannabis-Produkte: 1,5 Millionen Artikel an Lidl geliefert

Vertrieben werden sie von dem Startup "The Green Dealers", das seit November 2020 auf dem Markt ist. Wie die Lebensmittelzeitung schreibt, sind die Geschäftsführer und Gesellschafter des Unternehmens, Arnim von Brunn und Michael Kühn, gleichzeitig Manager bei einem Lebensmittelkonzern. Dieser steht laut Brunn jedoch nicht in Verbindung mit "The Green Dealers". Lesen Sie auch: Warum Nutzhanf der Rohstoff der Zukunft sein könnte

Die von "The Green Dealers" an Lidl verkauften Produkte stammen wiederum von dem tschechischen Hersteller Euphoria, der weitere Cannabis-Artikel anbietet, die teilweise auch CBD enthalten, so die Lebensmittelzeitung. "The Green Dealers" agiert somit als Vertriebsdienstleister.

Laut des Managers hat "The Green Dealers" in den vergangenen Tagen 1,5 Millionen Euphoria-Artikel an Lidl geliefert. Ein weiteres Wachstum erhofft sich "The Green Dealers", falls es zu einer Legalisierung des Cannabis-Bestandteils THC kommen sollte: "Dann geht es ums richtige Geld", so der Manager. Auch interessant: Cannabis: Medizinprodukte werden in Deutschland beliebter

(msb)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (8) Kommentar schreiben