Lotto-Gewinn

Lotto: Jackpot von 1,31 Milliarden Euro in den USA geknackt

Foto: Tom Weller / picture alliance/dpa

Berlin  In den USA wurde ein Mega-Jackpot von unglaublichen 1,31 Milliarden Euro geknackt. Die Gewinnchance lag bei 1 zu 302,5 Millionen.

Plötzlich ohne Geldsorgen zu leben und sich alles leisten zu können, was man sich immer gewünscht hat – Ein Lotto-Gewinn ist der Traum vieler Menschen. Für einen Lottospieler aus den US-Bundesstaat Illinois ist der Wirklichkeit geworden.

Der oder die glückliche Gewinnerin oder Gewinner hat einen Mega-Jackpot von 1,34 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,31 Milliarden Euro) geknackt. Es ist der zweitgrößte Lotto-Gewinn in der 20-jährigen Geschichte der Lotterie. Der höchste Jackpot wurde im Jahr 2018 geknackt. Der Betrag lag damals bei 1,5 Milliarden Dollar (etwa 1,46 Milliarden Euro).

Lotto: Gewinnchance von Mega-Jackpot lag bei 1 zu 302,5 Millionen

Die Chance, den Jackpot der US-amerikanischen Lotterie MegaMillions zu knacken, lag bei 1 zu 302,5 Millionen. Weil er in den letzten 29 Ziehungen nicht geknackt wurde, stieg die Gewinnsumme zuletzt immer weiter an.

Wer bei MegaMillions einen Gewinn abstaubt, kann zwischen zwei Auszahlungsmethoden wählen: Eine jährliche Auszahlung über 29 Jahre, bei der man die volle Summe erhält, oder eine sofortige Auszahlung, bei der jedoch eine hohe Steuer anfällt. Im Falle des Mega-Jackpots würden von den 1,34 Milliarden Dollar (1,31 Milliarden Euro) "nur" 747 Millionen Dollar (730 Millionen Euro) übrig bleiben. (lhel)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama