Schlager

Michael Wendler macht große Ankündigung – "unzerstörbar"

Der Absturz des Wendlers

Der Absturz des Wendlers

Michael Wendler will scheinbar seine Villa in Florida verkaufen und könnte sich eventuell nach Brasilien absetzen, um seinem Haftbefehl zu entkommen. Wie es zu diesem kam, erfahren Sie in diesem Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Lange sorgte Michael Wendler eher für negative Schlagzeilen. Auch jetzt gibt es Streit – doch der Sänger macht eine große Ankündigung.

Einst als Schlager-Star berühmt geworden, machte Michael Wendler lange vor allem durch Auftritte in Trash-TV-Sendungen und zuletzt durch krude Verschwörungstheorien Schlagzeilen.RTL beendete deshalb sogar die Zusammenarbeit mit dem 49-Jährigen. Nun machte der eine Ankündigung.

Zuvor hatte ein öffentlich ausgetragener Konflikt mit Ex-DSDS-Teilnehmer Mike Leon Grosch für Aufsehen gesorgt. Dieser veröffentlichte auf seinem neuen Album das Lied "Du", das auf dem Wendler-Song "Egal was die anderen sagen" basiert. Diesen hatte Michael Wendler seiner Frau zur Hochzeit gewidmet.

Michael Wendler: Große Ankündigung – neues Album geplant

Doch den musikalischen Angriff will der Wendler offenbar nicht auf sich sitzen lassen. Vielmehr scheint Groschs Song-Veröffentlichung ein Grund für ihn zu sein, selbst wieder durchstarten zu wollen. Gegenüber "Bild" machte er nun eine Ankündigung.

Lesen Sie auch: Laura Müller – Neue Hoffnung nach Karriereknick durch Wendler?

"Im kommenden Jahr werde ich voraussichtlich mein neues Album veröffentlichen", so der Sänger. "Niemand sollte mich unterschätzen. Oft wurde ich abgeschrieben und meine Karriere für beendet erklärt." Doch "ein Michael Wendler" sei "unzerstörbar und bis zum heutigen Tage unbesiegt".

Mehr Artikel über Michael Wendler

Mehr Informationen zu neuer Musik des Sängers, der bisher immerhin schon 13 Alben mit discofox-tauglichem Schlager veröffentlicht hat, gibt es bisher nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob aus der Ankündigung Realität wird – und ob sich in der Musikbranche Unternehmen finden, die mit Michael Wendler zusammenarbeiten wollen. (fmg)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben