Comedian

Muskelriss: Luke Mockridge sagt nach Sturz Tourneetermine ab

Luke Mockridge musste mehrere Auftritte absagen, nachdem er sich bei einer TV-Aufzeichnung verletzt hatte.

Luke Mockridge musste mehrere Auftritte absagen, nachdem er sich bei einer TV-Aufzeichnung verletzt hatte.

Foto: Christoph Hardt / imago

Köln.  Luke Mockridge hat sich bei einer TV-Aufzeichnung einen Muskelbündelriss zugezogen. Der Comedian hat daher Auftritte absagen müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Verletzung bringt den Tour-Plan von Luke Mockridge (30) durcheinander. Der Comedian zog sich am Sonntag bei der Aufzeichnung seiner Fang-Show „Catch!“ in Köln einen Muskelbündelriss in Verbindung mit einem Sehnenanriss im linken Oberschenkel zu und musste deswegen jetzt mehrere auf seiner Live-Tournee geplante Auftritte absagen.

An folgenden Stationen musste Mockridge Auftritte auf Anraten seiner Ärzte absagen:

  • Kempten (12./13. November)
  • Passau (14./15. November)

Die Produktionsfirma Brainpool, die die Verletzung und die Absage bestätigte, teilte mit, dass bereits nach Ersatzterminen gesucht werde.

Luke Mockridge nimmt Verletzung mit Humor

Mockridge nahm die Verletzung laut Mitteilung mit Humor. Um bei der Fang-Show „Catch“ bestehen zu können, müsse man „an sein Limit gehen“, sagte Mockridge. „Ich weiß halt wie immer nicht, wo es liegt. Shit happens!“

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) hatte berichtet, Mockridge habe „vor Schmerzen“ geschrien. Die Aufzeichnung konnte nach Angaben der Produktionsfirma trotzdem zu Ende gebracht werden. Mockridge kehrte nach Angaben von Brainpool nach einer Behandlungspause zu seinem Team zurück und verfolgte den Rest der Show im Sitzen.

Die Ausstrahlung von „Catch!“ ist für Anfang 2020 auf Sat.1 geplant. Inwieweit der Sturz zu sehen sein wird, blieb zunächst unklar. Das Showformat war im April mit einem Grimme-Preis in der Kategorie „Unterhaltung“ ausgezeichnet worden.

Mockridge war in diesem Jahr besonders in den Fokus deutscher Fernsehzuschauer gerückt, nachdem er einen Auftritt im ZDF-„Fernsehgarten“ als PR-Maßnahme für seine Show „Luke“ Die Greatnightshow“ nutzte. Mockridge hatte ohne jede Absprache mit dem ZDF einen für ihn untypischen Auftritt mit sonderbaren Witzen hingelegt. Erst Wochen später zeigte sich in seiner Show: Er erzählte Pointen, die von Kindern ausgedacht worden waren.

(dpa/br)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben