Corona-Rave

Polizei entdeckt illegale Party - an sehr ungewöhnlichem Ort

Lesedauer: 2 Minuten
Hier entdeckten die Beamten die Überreste einer Partynacht.

Hier entdeckten die Beamten die Überreste einer Partynacht.

Foto: Polizei

Overath  Partys in Parks hat es in der Pandemie immer mal wieder gegeben. Eine Feier in Overath aber sprengte "jegliche Vorstellungskraft".

  • Unter einer Autobahn haben Polizeibeamte einen Hohlraum entdeckt, in dem zuvor eine wilde Party gefeiert wurde
  • Beim Eintreffen der Polizei ist dort niemand mehr
  • Die Beamten stellen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Verstößen gegen Corona-Maßnahmen

Hier wummerten nicht nur die Boxen: In der Stadt Overath feierten rund 100 Menschen eine illegale Party – im Hohlraum unter einer Autobahnbrücke der A4. In einer Pressemitteilung der Polizei heißt es, das Ausmaß der Feier habe "jegliche Vorstellungskraft" gesprengt.

Beamte waren am Sonntag gegen 8 Uhr mehrere Jugendliche und junge Erwachsene aufgefallen, die zu Fuß Richtung Overath unterwegs waren. Eine "Fährte von Müll und Bierflaschen" habe die Polizei schließlich zu der Autobahnbrücke geführt, wo zunächst zwei andere Personen kontrolliert worden seien.

Bei der Kontrolle hätten die Beamten Musik bemerkt, die aus dem Inneren der Brücke gekommen sei. Die Tür sei unverschlossen gewesen, das Schloss ausgebaut und "auf der gegenüberliegenden Seite nahmen die Beamten indes Menschen wahr, die aus dem etwa 500 Meter langen Hohlkörper kletterten", erklärte die Polizei.

Illegale Party in Overath: Nicht das erste Mal

Mit der Unterstützung von weiteren Polizisten seien Umgebung der Brücke und das Innere des Hohlraums dann kontrolliert worden. Schließlich fanden die Beamten in einem angrenzenden Waldstück eine Gruppe von 12 Personen, die unter anderem aus Köln, Düsseldorf, Duisburg und Offenbach angereist waren.

Im Hohlraum selbst sei niemand mehr gewesen, dafür hätten die Feiernden aber große Mengen an Müll zurückgelassen. Die Beamten stellten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und mehrere wegen des Verstoßes gegen Corona-Auflagen.

In Overath hatte sich unlängst ein ähnlicher Fall ereignet. Am vergangenen Wochenende hatten Beamte ebenfalls unter einer Autobahnbrücke der A4 eine illegale Feier aufgelöst. Auch hier war das Publikum aus ganz NRW angereist. Mehrere Anzeigen wurden gestellt, unter anderem wegen Verstoßes gegen die Corona-Auflagen. (pcl)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben