Sattelzug rast in stehende Fahrzeuge

St. Leon-Rot.  Mehrere Menschen sind in Baden-Württemberg auf der A5 bei einem Unfall gestorben, weitere wurden auf der Gegenfahrbahn bei einem Gaffer-Unfall verletzt. Nach Angaben der Polizei musste der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag in Richtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf rechts anhalten. Zwei Autos dahinter hielten ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Lasters konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen – und schob diese unter den stehenden Transporter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehrere Menschen sind in Baden-Württemberg auf der A5 bei einem Unfall gestorben, weitere wurden auf der Gegenfahrbahn bei einem Gaffer-Unfall verletzt. Nach Angaben der Polizei musste der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag in Richtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf rechts anhalten. Zwei Autos dahinter hielten ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Lasters konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen – und schob diese unter den stehenden Transporter.

In den Fahrzeugen starben mehrere Menschen. Wie viele genau, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Eine Frau wurde schwer verletzt geborgen. Nach dem Unfall etwa 15 Kilometer südlich von Heidelberg kam es auf der Gegenfahrbahn bei St. Leon-Rot zu einem weiteren Zusammenstoß. Die Polizei sprach von einem „Gaffer-Unfall“ in ihrer Mitteilung. Nach ersten Erkenntnissen waren in diesen Unfall sieben Fahrzeuge verwickelt, drei Menschen wurden verletzt. Zwei der drei Fahrstreifen waren blockiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik