Tier-Schicksal

Schüler stiehlt Küken – Polizei sucht die Gänse-Familie

Trägt nach vier Wochen gelben Flaum und ist auch sonst zutraulich: Das verlorene Gänseküken

Trägt nach vier Wochen gelben Flaum und ist auch sonst zutraulich: Das verlorene Gänseküken

Foto: Polizei Friedberg

Friedberg  Auf seinem Schulweg nahm ein Junge die junge Gans einfach mit. Jetzt suchen Beamte den Besitzer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Gänseküken ist in Büdingen (Wetteraukreis) von einem Jugendlichen mitgenommen worden und sucht nun seine Familie. „Bislang hat sich leider niemand gemeldet“, sagte eine Polizeisprecherin.

Da das Küken nicht mit einem Ring gekennzeichnet sei, wisse man nicht, woher es komme. Der 14-Jährige hatte laut Polizei das Küken bereits am 28. Mai mitgenommen. In der Schule fiel er mit dem Tier auf und gestand schließlich, das kleine Tier gestohlen zu haben.

Gestohlene Gans – Auch Mitschüler sollen befragt werden

Warum und von wo er das Küken mitnahm, habe er nicht gesagt. Nach zwischenzeitlicher ärztlicher Untersuchung sei das Küken nun bei einer Privatperson untergebracht und werde ordentlich gepäppelt.

Die Gans sei nun vier bis fünf Wochen alt, trage noch den gelben Kükenflaum und sei zutraulich gegenüber Menschen. Die Polizei geht daher davon aus, dass es sich nicht um eine Wildgans handelt. Es sollten auch noch Mitschüler des 14-Jährigen zu der gestohlenen Gans befragt werden. (dpa/cro)

  • Auch interessant: Eine Entenfamilie wurde gerettet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben