Corona-Pandemie

Corona: Aktuelle Virusvarianten- und Hochrisikogebiete

| Lesedauer: 4 Minuten
Corona-Auszeit: Bund unterstützt Geringverdiener bei Urlaubsfinanzierung

Corona-Auszeit: Bund unterstützt Geringverdiener bei Urlaubsfinanzierung

Viele Familien sind während der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Der Bund will ihnen einen günstigen Urlaub ermöglichen.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Für Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebiete gelten strengere Maßnahmen bei der Rückreise. Die folgenden Länder zählen laut RKI dazu.

  • Jede Woche reagieren RKI und Bundesregierung auf die Corona-Lage im Ausland
  • Länder und Regionen können entweder als Hochrisiko- oder als Virusvariantengebiete eingestuft werden
  • Auf diese Länder müssen Reisende jetzt achten

Um die Verbreitung bestehender und auch möglicher neuer Corona-Mutanten wie der Delta-Variante zu stoppen hat die Bundesregierung Einreisebestimmungen für Reisende aus sogenannten Virusvariantengebieten erlassen. Aus Ländern, in denen von der WHO als besorgnisserregend eingestufte Corona-Mutanten grassieren, kann sogar ein genereller Einreisestopp verhängt werden.

Neben den Virusvariantengebieten gibt es auch noch die Hochrisikogebiete. Das sind Länder oder Regionen, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz über einen längeren Zeitraum stabil über dem Grenzwert 100 liegt. Für Reisende aus diesen gelten ebenfalls Einreisebestimmungen, die die Vorlage eines Impfpasses oder eines negativen Tests umfassen können.

Urlauber sollten sich also vor ihrer Reise informieren, welche Länder wie eingestuft sind. Wöchentlich entscheiden darüber das Bundesgesundheitsministerium, das Innenministerium, das Auswärtige Amt und das Robert Koch-Institut (RKI) gemeinsam.

Folgende Staaten gelten aktuell als Virusvarianten-Gebiete:

  • Keine Staaten/Regionen gelten derzeit als Virusvariantengebiete.

Folgende Staaten / Regionen gelten aktuell als Hochrisikogebiete:

  • Ägypten (Hochrisikogebiet seit 24. Januar 2021)
  • Albanien (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Antigua und Barbuda (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Armenien (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Äthiopien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Barbados (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Belarus (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Belize (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Bosnien und Herzegowina (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Brunei Darussalam (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Bulgarien (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Burundi (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Costa Rica (Hochrisikogebiet seit 9. Mai 2021)
  • Dominica (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • El Salvador (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Estland (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Frankreich – die folgenden Regionen und französischen Überseegebiete gelten als Hochrisikogebiete:
    • Französisch-Guayana (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
    • Neukaledonien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Gabun (Hochrisikogebiet seit 17. Oktober 2021)
  • Georgien (Hochrisikogebiet seit 25. Juli 2021)
  • Grenada (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Guyana (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Guatemala (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Haiti (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Iran (Hochrisikogebiet seit 24. Januar 2021)
  • Irland - die folgenden Regionen gelten als Hochrisikogebiete:
    • Border (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • Israel (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021) inklusive der Palästinensischen Gebiete (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Jamaika (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • Jemen (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Kamerun (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Kongo, Republik (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Korea (Demokratische Volksrepublik) (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Kroatien (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Kuba (Hochrisikogebiet seit 18. Juli 2021)
  • Lettland (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Libyen (Hochrisikogebiet seit 18. Juli 2021)
  • Litauen (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Malaysia (Hochrisikogebiet seit 13. Juni 2021)
  • Mexiko (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Moldau, Republik (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Mongolei (Hochrisikogebiet seit 13. Juni 2021)
  • Montenegro (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
  • Myanmar (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Nicaragua (Hochrisikogebiet seit 12. September 2021)
  • Niederlande – die folgenden überseeischen Teile des Königreichs der Niederlande gelten als Hochrisikogebiete:
    • Aruba (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
    • Curaçao (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
    • Bonaire (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
    • Sint Eustatius (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
    • Sint Maarten (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
    • Saba (Hochrisikogebiet seit 27. Juli 2021)
  • Nordmazedonien (Hochrisikogebiet seit 22. August 2021)
  • Papua-Neuguinea (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Philippinen (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Rumänien (Hochrisikogebiet seit 3. Oktober 2021)
  • Russische Föderation (Hochrisikogebiet seit 7. Juli 2021)
  • St. Kitts und Nevis (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • St. Lucia (Hochrisikogebiet seit 29. August 2021)
  • St. Vincent und die Grenadinen (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • São Tomé und Príncipe (Hochrisikogebiet seit 17. Oktober 2021)
  • Serbien (Hochrisikogebiet seit 5. September 2021)
  • Seychellen (Hochrisikogebiet seit 14. Februar 2021)
  • Singapur (Hochrisikogebiet seit 24. Oktober 2021)
  • Slowenien (Hochrisikogebiet seit 26. September 2021)
  • Sudan (Hochrisikogebiet seit 31. Januar 2021)
  • Suriname (Hochrisikogebiet seit 23. Mai 2021)
  • Syrische Arabische Republik (Hochrisikogebiet seit 31. Januar 2021)
  • Tadschikistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Tansania (Hochrisikogebiet seit 14. März 2021)
  • Thailand (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Trinidad und Tobago (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Türkei (Hochrisikogebiet seit 17. August 2021)
  • Turkmenistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Ukraine (Hochrisikogebiet seit 10. Oktober 2021)
  • Usbekistan (Hochrisikogebiet seit 8. August 2021)
  • Venezuela, Bolivarische Republik (Hochrisikogebiet seit 19. September 2021)
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland inkl. der Isle of Man sowie aller Kanalinseln und aller britischen Überseegebiete (Hochrisikogebiet seit 7. Juli 2021)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)
  • Vietnam (Hochrisikogebiet seit 15. August 2021)

(fmg)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben