Wetterdienst warnt in NRW vor sehr starker UV-Strahlung

Sonnenbrand-Gefahr: Menschen in NRW müssen bei der starken UV-Strahlung aufpassen.

Sonnenbrand-Gefahr: Menschen in NRW müssen bei der starken UV-Strahlung aufpassen.

Foto: Felix Kästle / dpa

Nicht nur die Temperaturen machen den Menschen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Der DWD warnt vor sehr starker ultravioletter Strahlung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Essen. Der Deutsche Wetterdienst hat vor sehr starker ultravioletter Strahlung in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Die gesundheitliche Gefährdung sei derzeit «sehr hoch», teilte der DWD am Montag auf seiner Internetseite mit. Auf der elfstufigen Gefahrenindex-Skala lag der Wert am Montag bei 8, im südlichen Rheinland bei 9. Gleiche Werte werden auch für Dienstag und Mittwoch erwartet. «Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich», hieß es.

Die Weltgesundheitsorganisation rät laut DWD, zwischen 11 und 15 Uhr den Aufenthalt im Freien zu vermeiden. Auch im Schatten gehörten ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15, eine Sonnenbrille sowie ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten.

Beim Menschen sorgt ultraviolettes Licht als Bestandteil des Sonnenlichts zunächst für eine Hautbräunung, bei zuviel Strahlung für einen Sonnenbrand. Als Spätfolgen drohen eine frühzeitige Alterung der Haut und Hautkrebs. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben