Grundsicherung

Hartz-IV-Empfänger müssen häufig beim Essen sparen

Darum geht es bei der Hartz-IV-Debatte wirklich

Hartz-IV

Beschreibung anzeigen

Reicht Hartz IV zum Leben? Laut einer Befragung des Statistischen Bundesamtes können sich viele Arbeitslose nicht vollwertig ernähren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Berlin Der Hartz-IV-Regelsatz reicht vielen Arbeitslosen nicht aus, um sich vollwertig zu ernähren. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamt berichtet, habe etwa jeder Dritte Hartz-IV-Empfänger in einer Umfrage angegeben, regelmäßig nicht ausreichend Geld für eine Mahlzeit zu haben.

Insgesamt seien davon 5,14 Millionen Menschen ab 16 Jahren betroffen. Die Angaben zum Jahr 2017 beruhten auf einer Selbsteinschätzung befragter Haushalte und stammten aus der EU-Datenbank SILC, die das Statistische Bundesamt auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag ausgewertet habe.

Hartz-IV-Debatte nach Äußerungen von Jens Spahn

Nicht nur bei der Beschaffung von Lebensmitteln haben Hartz-IV-Empfänger Probleme. 21 Millionen Menschen in Deutschland (30,4 Prozent) sehen sich nicht in der Lage, unerwartete Ausgaben in Höhe von 1000 Euro etwa für eine Autoreparatur oder eine neue Waschmaschine aus eigenen Finanzmitteln zu decken.

Die Studie steht im Widerspruch zu den Aussagen von Gesundheitsminister

Mit seinen Äußerungen löste Spahn eine Debatte aus:

Hartz IV bis Abtreibung: Jens Spahns kontroverseste Zitate
Hartz IV bis Abtreibung: Jens Spahns kontroverseste Zitate

Die Linken-Sozialexpertin Sabine Zimmermann glaubt das nicht. Sie sagte NOZ: „Armut ist in Deutschland kein Randphänomen, sondern zieht sich quer durch die Bevölkerung.“ Sie forderte von der Bundesregierung „ein umfassendes Konzept zur Armutsbekämpfung“.

Ihre Forderungen sind unter anderem:

  • ein Mindestlohn von zwölf Euro,
  • die Streichung der Möglichkeit der sachgrundlosen Befristung sowie
  • der Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher und
  • eine Anhebung des Rentenniveaus auf 53 Prozent.

Über die Zukunft von Hartz IV wurde in der letzten Zeit viele Debatten geführt: Die

Grünen-Chef

Laut einer Studie trifft Armut vor allem die Schwächsten der Gesellschaft:

Auch der Sinn von Sanktionen bei Hartz IV sorgt häufig für Kritik. So muss das

gerechtfertigt sind. (bekö/epd)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben