Lollitests

Corona an Schulen in NRW: Doppelte Lollitests ab 2022

| Lesedauer: 2 Minuten
Lollitests an Schulen

Lollitests an Schulen

Neues Verfahren ab Januar 2022

Beschreibung anzeigen

Düsseldorf.  Neben den Pooltests werden Schülerinnen und Schüler auch immer eine individuelle Probe abgeben. Dadurch soll eine Quarantäne für alle entfallen.

Schülerinnen und Schüler werden in NRW ab Januar regelmäßig doppelt per Lolli-Test auf das Coronavirus getestet. Das geht aus einer Schulmail hervor, die das Bildungsministerium am Dienstag verschickt hat. Zusätzlich zur bisherigen Pooltestung, sollen nach den Weihnachtsferien (ab dem 10. Januar) auch immer Einzelproben genommen und an die Labore geschickt werden.

Im Falle eines positiven Pooltests, werten die Labore die einzelnen Teststäbchen der so genannten "Rückstellproben" aus. Das Ergebnis soll bis 6 Uhr am Folgetag vorliegen und die infizierten Schülerinnen und Schüler genau ermittelt werden. Somit können alle negativ getesteten ohne Quarantäne am nächsten Morgen die Schule besuchen. „Für die Schule und die Eltern entfällt gleichzeitig der Aufwand, Einzelproben am Folgetag in der vorgesehenen Zeit an die Labore zu senden“, heißt es in dem Schreiben.

Die Laboren sollen sich direkt an die Eltern wenden. Dafür werden die Schulen in den kommenden Wochen die Kontaktdaten der Erziehungsberechtigten abfragen, um sie an die Labore weitergeben zu können. Die Schule werde zwar ebenfalls informiert, müsse aber nicht mehr die Meldekette in Gang setzen, erläuterte das Ministerium.

Testungen in den Schulen vor Weihnachten leicht verändert

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien gibt es eine einmalig vom üblichen Testrhythmus mit wechselnden Gruppen. Am Mittwoch (22. Dezember) werden alle Schülerinnen und Schüler getestet, sodass am Donnerstag (23. Dezember) nur noch Einzeltestungen zur Auflösung der positiven Pools an den Schulen durchgeführt werden müssen. Damit möchte die Landesregierung „allen Schulen sowie Schülerinnen und Schülern einen sicheren Übergang in die Weihnachtsferien zu ermöglichen“.

Der grundsätzliche Testrhythmus in zwei Gruppen soll bis Ostern 2022 beibehalten werden. Ostersonntag ist im kommenden Jahr der 17. April. » Lesen Sie dazu: Feiertage in NRW 2022 in der Übersicht

Alle Informationen zum Testverfahren stellt das NRW-Schulministerium unter diesem Link bereit.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Landespolitik

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben