Straßenverkehr

Umfrage: Großteil der Deutschen wünscht sich ein Tempolimit

Runter vom Gas: Drei gute Gründe für ein Tempolimit
Beschreibung anzeigen

Berlin  Soll in Zukunft auf Autobahnen nur noch Tempo 130 erlaubt sein? Glaubt man einer Umfrage würden die Deutschen aktuell mit ja antworten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn es um das Thema Tempolimits auf Autobahnen geht, ist Deutschland ein gespaltenes Land. Das zeigt nun auch eine Umfrage. Doch aktuell befürwortet die Mehrheit eine Geschwindigkeitsbegrenzung.

57 Prozent der Befragten sprachen sich laut „Bild“-Zeitung in einer Erhebung des Forsa-Instituts für ein Tempolimit aus. Die Befragten sprachen sich im Schnitt für eine Begrenzung auf 136 km/h auf Autobahnen aus. 42 Prozent der Deutschen lehnt jedoch ein Tempolimit auf Autobahnen ab.

Wenn aber der Großteil der Bevölkerung wohl für ein Tempolimit ist, wieso gibt es dann noch keins?

Sie macht dies am aktuellen Zustand der Bundesregierung fest. Das Thema Tempolimit sei im Koalitionsvertrag nicht festgeschrieben und stehe deshalb vorerst nicht auf der Agenda.

Dabei würden wohl nicht mal mehr Autobauer zwingend gegen ein Tempolimit protestieren. So sagte im Interview mit unserer Redaktion der

Umfrage zum Tempolimit: Deutsche achten auf umweltfreundliche Autos

Der aktuellen Umfrage zufolge wird bei der Kaufentscheidung für ein Auto auch die Umweltverträglichkeit als Faktor immer wichtiger. Für 15 Prozent der Befragten ist dieser Punkt nach eigenen Angaben ein Kriterium, wenn es um die Entscheidung für eine bestimmte Antriebsart geht. Dieselfahrverbote halten aber trotzdem die meisten (64 Prozent) für falsch.

In mehreren

, oder sollen noch im Sommer greifen. Die Einführung der Fahrverbote gilt als eine

Für die Erhebung befragte Forsa vom 5. bis zum 15. April im Auftrag der Targobank insgesamt 1003 Menschen, die ein Auto fahren und beim Autokauf mitentscheiden.

„Bild“-Bericht zu Tempolimits

(epd/ac)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben