Festivals

Die Oktoberfest-Saison geht los: Hier wird in NRW gefeiert

Die Karten für das RÜ-Oktoberfest am Flugplatz Essen/Mülheim sind schon fast ausverkauft.

Foto: Kerstin Kokoska

Die Karten für das RÜ-Oktoberfest am Flugplatz Essen/Mülheim sind schon fast ausverkauft. Foto: Kerstin Kokoska

Essen.  Nach dem Münchener Vorbild werden in NRW Oktoberfeste gefeiert - die größten in Xanten, Essen und Dortmund. Die Veranstaltungen in der Region.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer Oktoberfest feiern möchte, der muss schon lange nicht mehr nach München fahren. Auch in der Region gibt es in fast jeder Stadt ein Volksfest mit bayrischem Bier, Hendl, Haxe, Kaiserschmarn und Co. Gab es Dirndl und Lederhosen früher nur im Trachtenladen, sind die heute auch beim Discounter im Angebot.

Aber warum wollen so viele Menschen auch in NRW in Tracht schunkeln, Bier trinken und zusammen feiern?

Xanten, Dortmund und Essen haben die größten Feste in NRW

Xanten feiert in diesem Jahr schon zum 19. Mal sein Oktoberfest am Südsee. Mit insgesamt 24 Tagen dauert die Gaudi am Niederrhein sogar länger als in Bayern. Allerdings wird in Xanten nicht jeden Tag gefeiert.

Das RÜ-Oktoberfest musste nach drei erfolgreichen Jahren vom Messeparkplatz in Rüttenscheid zum Flughafen Essen/Mülheim umziehen. Anwohner hatten wegen der Lärm geklagt – und das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gab ihnen Recht. Jetzt haben im Festzelt 3500 Menschen Platz, außerdem bietet das Gelände einen Biergarten.

Fast alle Besucher tragen Tracht

Das Festzelt beim Dortmunder Oktoberfest im Revierpark Wischlingen bietet an fünf Tagen Platz für 3500 Gäste. 95 Prozent der Besuchen kommen in Tracht nach Dortmund. „Keiner läuft rum wie im Alltag. Die Menschen verkleiden sich einfach gerne und feiern zusammen“, meint Nils Linke, Veranstalter des Dortmunder Oktoberfests.

Eines stellt er sofort klar: „Wir wollen München nicht kopieren, das können wir auch gar nicht.“ Trotzdem kommt die Veranstaltung seit sieben Jahren super an. „Unter dem Namen Oktoberfest machen wir eine eigene Veranstaltung.“ Dabei müsse immer eine Verbindung zum Ruhrgebiet hergestellt werden. „Die Currywurst auf der Speisekarte und die BVB-Fahne im Zelt dürfen nicht fehlen“, sagt Linke.

Schlagersstars heizen dem Publikum in Dortmund ein

„Die musikalische Mischung muss stimmen. Bei uns läuft alles von bayrischer Musik über Schlager bis ACDC“, sagt Linke. Zwar gibt es auch in Dortmund eine Münchener Band, die ist aber keine Blaskapelle. Zu Blasmusik würden die Menschen im Ruhrgebiet wohl nicht auf den Bänken tanzen. Dafür aber zu Mia Julia, Mickie Krause, DJ Ötzi und Olaf Henning. Oktoberfest an Rhein und Ruhr, das ist eben schon etwas anderes als in München.

Wer selbst bei einem der Oktoberfest in der Region dabei sein will, der kann sich hier einen Überblick verschaffen. Von Straelen bis Brilon, von Kleve bis Siegen - das Angebot ist riesig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik