Freizeittipps

Das ist am Wochenende am Niederrhein und im Ruhrgebiet los

Beim beim 25-Stunden-Schwimmen in Moers mit von der Partie (Archivbild).

Beim beim 25-Stunden-Schwimmen in Moers mit von der Partie (Archivbild).

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Niederrhein/Ruhrgebiet.  Unsere Freizeittipps für die Region sind am Wochenende von großen Shows und vielen kleineren Kulturevents geprägt. Hier geht’s zur Übersicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vom Niederrhein bis in die Metropolen: So vielfältig die Städte an Rhein und Ruhr sind, so umfangreich ist das Freizeitangebot wieder an diesem Wochenende. Da gibt es etwa drei Tage lang Jazz beim 24. JOE Festival in Essen. Oder Natur auf den Bislicher Inseln, wo sich beim Himmelsspaziergang Sterne beobachten lassen. Zu sehen gibt es auch im Düsseldorfer „Pop-Up-Museum“ Cali Dreams genug – für Augen und Handykamera. Denn das Museum ist einzig und alleine als Kulisse für Selfie-Spaß errichtet worden. Das Handy lieber liegen lassen sollten alle, die in Moers oder Emmerich ins Wasser steigen und beim 24- oder 25-Stunden-Schwimmen mitmachen wollen.

Hier kommt eine Übersicht zu den Veranstaltungen von Freitag, 17. Januar, bis Sonntag, 19. Januar.

Dinslaken

  • „Risiko statt Rezept“ heißt die Ausstellung, mit der sich Ulrike Int-Veen erstmals zusammen mit 19 Künstlerinnen der Jahrgangsklassen ihrer Malschule Magenta im Museum Voswinckelshof, Elmar-Sierp-Platz 4, in der Dinslakener Altstadt präsentiert. Die Vernissage findet am 19. Januar, morgens um 11 Uhr (nicht wie ursprünglich angekündigt um 15 Uhr) statt. Bürgermeister Dr. Michael Heidinger eröffnet die Ausstellung und der Jazzbassist Stefan Neldner sorgt für den richtigen Klang zu den Farbklängen an den Wänden.

Duisburg

  • Der bekannte Zirkus Flic Flac gastiert mit seiner Jubiläumsshow „Punxx“ in Duisburg. Und das könnte fulminant werden! Schließlich feiert Flic Flac ganze 30 Jahre in der Manege. So treffen dieses Mal Reifenspringer der China National Acrobatic Group auf die Motorradkugel, in der neben sieben Männern auch erstmals eine Frau ihre Runden dreht. Tickets für die Zirkusshows am am Wochenende gibt es zu verschiedenen Uhrzeiten online ab 24 Euro. Gut zu wissen: Wer an diesem Wochenende schon etwas vorhat, aber den Zwischenstopp von Flic Flac in Duisburg nicht verpassen will, hat noch bis zum 26. Januar Zeit, sich Karten zu besorgen.

Düsseldorf

  • Social Media im Museum? Das Cali Dream in Düsseldorf will genau das bieten. Im Stadtteil Flingern gibt das Pop-Up-Museum seinen Besuchern die Möglichkeit, sich für das Soziale Netzwerk in Szene zu setzen. Und das Museum gibt als Kulisse für kunstvoll inszenierte Selfies mit einer Fläche von über 1.500 Quadratmetern und 25 begehbaren Räumen viel her: Pinker Empfangsbereich, Streetart-Motive, Bällebad oder Cadillac – alles zum posieren gedacht. Das Cali Dreams Museum hat freitags bis sonntags von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Karten sind ab 26 Euro für 120 Minuten erhältlich. Das Museum empfiehlt, online Tickets zu kaufen. Sie sind nur für einen bestimmten Time-Slot gültig. Wer ohne Ticket kommt, könnte Pech haben, wenn alle Timeslots ausgebucht sind.

Essen

  • Jazzfans aufgepasst: Das Querschnitt aus aktuellem deutschen und internationalen Jazz erwartet die Besucher wieder beim 24. JOE Festival in der Zeche Carl. Vom 16. bis zum 18. Januar bittet die Jazz Offensive Essen (JOE) alle Liebhaber der Musikrichtung zusammen. Die Klassiker Saxophon, Trompete, Bass oder Gitarre werden in Einlagen dabei auch mal um Elektroklänge oder Schlagzeug oder ergänzt. Ein Extra Kinderkonzert gibt es am 18. Januar um 15 Uhr. An der Abendkasse kostet ein Festivalticket 48 Euro, ermäßigt 33 Euro. Tages­tickets gibt es für 21 Euro, ermäßigt 16 Euro. Ermäßigte Karten bekommen JOE-Mitglieder, Schüler, Studenten, Arbeits­­lose und Sozialhilfeempfänger gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Goch

  • Ein Benefiz-Konzert zugunsten des Vereins Mumaaso findet am 18. Januar ab 16 Uhr in der KulTOURbühne Goch statt. Eine Zukunft durch Bildung und Gesundheit für Aidswaisen im Distrikt Masaka in Uganda ist Ziel des gemeinnützig anerkannten Vereins, der 2007 in Goch gegründet wurde. Um das Projekt zu unterstützen, treten der Gospelchor „Voices“ aus Uedem, die Family-Singers Pfalzdorf e.V. und der Chor „Neue Zeit“ aus Kessel auf. Die Spenden aus der Veranstaltung kommen nach Angaben der Veranstalter dem Verein zugute.

Xanten

  • Himmelsspaziergang am 17. Januar auf der Bislicher Insel: Nach einer Einführung in eine drehbare Sternkarte geht der Blick bei der Veranstaltung von 19 Uhr bis 20.30 Uhr direkt in den Himmel. Dann werden wissenschaftliche, mythische und praktische Themen rund um die Sterne erläutert. Tierkreissternzeichen und ihre Bedeutung werden ebenso besprochen wie die Bestimmung von Winkelabständen oder die Möglichkeiten der Orientierung anhand von Sternbildern Fernglas und Teleskop sowie eine kleine Taschenlampe sollten mitgebracht werden. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Der Himmelsspaziergang kostet acht Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder.

Oberhausen

  • Ein Schlagerhighlight kommt am 16. Januar nach Oberhausen – Andrea Berg singt auf ihrer Tour MOSAIK-Gold Editio n in der König Pilsner Arena. Angekündigt sind neue Songs der bekannten Sängerin.
  • Eine spektakuläre neue Show verspricht der Veranstalter. Los mit dem Schlagerspektakel geht es ab 20 Uhr. Tickets gibt es ab rund 60 Euro noch online.

Kleve

  • Noch mehr Schlager in der Stadthalle Kleve: Die Udo Jürgens-Story spielt die größten Hits der Musiklegende. Mit seinem „unsterbliches Lebenswerk“ begeisterte Udo Jürgens auf Tourneen Millionen von Fans. Die Udo Jürgens-Story möchte dem Schlagerstar eine umfassende Hommage widmen. Showbeginn ist um 20 Uhr. Die Tickets sind ab rund 40 Euro online erhältlich.

Moers

  • Ab

    ins Wasser, heißt es am 18. und am 19. Januar beim 25-Stunden-Schwimmen. Zum sechsten Mal werden die Schwimmer im ENNI Sportpark Rheinkamp für einen guten Zweck ins Wasser ihre Bahnen ziehen. Für die Organisation und Durchführung sind der DLRG Moers-Rheinkamp, die Freien Schwimmer Rheinkamp, der SV Blau-Weiß Moes, der DLRG Neukirchen-Vluyn und TV Kapellen verantwortlich. Erwachsene Teilnehmer zahlen vier Euro, Kinder und Jugendlich zwei Euro. Wer nach 22 Uhr zum Schwimmen kommt, entrichtet ebenfalls nur zwei Euro. Es kann jeder teilnehmen, der schwimmen kann und sich in der Lage fühlt mindestens 50 Meter im Wasser zurückzulegen. Es können Einzelpersonen, Gruppen und Familien bis maximal fünf Personen teilnehmen. Es sind keine Hilfsmittel beim Schwimmen erlaubt.

Emmerich

  • Und geschwommen wird in Emmerich eine Stunde weniger: Am 18. und 19. Januar geht es für das 24-Stunden-Schwimmen im Freizeitbad Embricana ins Becken. Die Veranstaltung wird vom Schwimmsportverein „Hellas“ und der DLRG Emmerich in Zusammenarbeit mit dem Team des Embricana organisiert. Wichtig ist ihnen: „Natürlich muss kein Teilnehmer 24 Stunden am Stück schwimmen. Jeder Schwimmer kann sich seine persönlichen Ziele stecken, denn gemessen wird letztlich die geschwommene Gesamtstrecke. Diese kann man sich in Etappen einteilen und zwischendurch Pausen machen.“ Mindestens müssten jedoch 50 Meter geschwommen werden, um an der Auswertung zur Siegerehrung am 19. Januar um 14.30 Uhr teilzunehmen. Kinder zahlen für den Besuch des 24-Stunden-Schwimmens an beiden Tagen insgesamt 4 Euro, Erwachsene 7 Euro und Familien 14 Euro. Die Startkarten kosten für Kinder 0,50 Euro, für Erwachsene 1 Euro.

Mülheim

  • Noch bis zum 19. Januar präsentiert die Arbeitsgemeinschaft der Mülheimer Künstlerinnen und Künstler ihre aktuellen Werke in einer gemeinsamen Jahresausstellung im Kunstmuseum Temporär. Präsentiert werden Werke im Kleinformat – „ein Format der Botschaft: Weniger ist mehr, maximaler künstlerischer Einsatz im Kleinen.“ Das Museum hat Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Wesel

  • Zur beliebten Kopfhörerparty „Silent dancing 2020“ am 18. Januar im Scala Kulturspielhaus ist der Eintritt frei für alle, die zum Feiern vorbeikommen wollen. Jeder bekommt Kopfhörer und tanzt zur eigenen Musik – die zum „Headphone-Sharing“ ist nicht ausgeschlossen. Die Teenie-Kids Party geht von 17 bis 19 Uhr. Kopfhörer-Leihgebühr an der Tageskasse betragen 5 Euro. Um 19 Uhr beginnt dann die Silent Dancing Party für die Erwachsenen. Kopfhörer-Leihgebühr per Vorbestellung kostet hier 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Köln

  • Auf der Möbelmesse „imm cologne“ trifft sich die gesamte Interior Design Branche, um Neuheiten aus der ganzen Welt vorzustellen und zu entdecken, die Trends für morgen zu erleben und in die neue Saison zu starten. Die Messe ist zwar Pflichttermin für die internationalen Märkten, doch auch Privatbesucher können vom 17. bis zum 19. Januar durch die Messe schlendern und Möbel begutachten. Tickets gibt es noch online.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben