Wetteraussichten

Auch die neue Woche beginnt in NRW ungewöhnlich warm

In manchen Stadtparks blühen schon die Krokusse.

In manchen Stadtparks blühen schon die Krokusse.

Foto: dpa

Essen.   Das Wochenende fühlt sich nach Frühling an - und auch der Anfang der Folgewoche verspricht gutes Wetter. Erst zur Wochenmitte wird es kühler.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Krokusse blühen und die Kraniche fliegen über Nordrhein-Westfalen: Das Wochenende zählte schon am Samstag zu den schönsten Tagen des neuen Jahres. Die ungewöhnlich warmen Temperaturen setzen sich auch zu Beginn der kommenden Woche fort, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen.

Am Sonntag und Montag bleibt es bei Höchsttemperaturen von 15 bis 18 Grad sehr mild. Das wirkt sich auch auf die Nächte aus, in denen kaum noch Frost entstehen soll. Ein Tief mit Wolken und Regen zieht in der Nacht auf Dienstag auf. Über Tag wird es bei Temperaturen zwischen acht und zwölf Grad kühler, am Mittwoch wechseln sich Sonne und Wolken ab.

Für Februar ist es deutlich zu warm

Die Temperaturen sind laut DWD für Februar deutlich zu warm. Das Monatsmittel im Februar liegt eigentlich bei zwei bis drei Grad. Am vergangenen Freitag hatte der Deutsche Wetterdienst im Ruhrgebietsort Waltrop-Abdinghofen aber sogar schon 19 Grad gemessen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben