Verkehr

Lkw verliert Schlachtabfälle und Fäkalien auf A1 und A 46

Symbolbild. Ein Lastwagen hat auf der A1 und der A46 auf 20 Kilometern Länge Schlachtabfälle verloren.

Symbolbild. Ein Lastwagen hat auf der A1 und der A46 auf 20 Kilometern Länge Schlachtabfälle verloren.

Foto: WAZ FotoPool

Wuppertal/Gevelsberg.   Schlachtabfälle und Fäkalien haben am Mittwoch zur Sperrung einer Fahrspur auf der A1 und der A46 zwischen Gevelsberg und Wuppertal geführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Übel riechende Fäkalien und Schlachtabfälle haben am Mittwoch zu einer umfangreichen Reinigungsaktion auf einem Teil der A1 und der A46 zwischen dem Westhofener Kreuz und Wuppertal-Oberbarmen geführt. Gegen 6 Uhr war der Polizei gemeldet worden, dass auf einer Strecke von 20 Kilometern immer wieder Schlachtabfälle auf der Hauptfahrspur lagen.

Mit einer speziellen "Thermoflächen-Kehrmaschine" muss die Fahrbahn gereinigt werden, teilte eine Sprecherin des Landesbetriebs Straßen.NRW am Morgen auf Anfrage mit. Gegen 6.25 Uhr sperrte die Polizei zwischen den Anschlussstellen Gevelsberg und Wuppertal-Oberbarmen den rechten Fahrstreifen auf der A46 und der A1, jeweils in Fahrtrichtung Köln bzw. Düsseldorf.

Fahrbahn muss von Fett gereinigt werden

Wie lange die Sperrung dauert, ließ sich auch am Vormittag noch nicht absehen, hieß es bei Straßen.NRW. Zum Verursacher konnte man am Mittwoch bei der zuständigen Autobahnpolizei in Dortmund noch nichts sagen. Fäkalien und Schlacht-"Matsch" seien vom Kreuz Westhofen aus immer wieder auf die Fahrbahn gefallen, möglicherweise wegen einer ungesicherten Ladung eines Lastwagens, vermutete man bei der Polizei. "Die Ermittlungen laufen", sagte ein Sprecher. "Wie bei einer Schnitzeljagd" würde nun unter anderem versucht, das verursachende Fahrzeug ausfindig zu machen.

Die Fahrbahn muss jedenfalls auch von Fett gereinigt werden, was die Arbeiten besondes aufwändig mache, hieß es bei Straßen.NRW. Die Schlachtabfälle seien "nicht mehr identifizierbar" gewesen, hieß es. (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben