Mehr als 500 Kilometer Stau in NRW: Geduldsprobe für Pendler

Am Mittwochmorgen staute sich der Verkehr auf den NRW-Autobahnen auf insgesamt 500 Kilometer Länge.

Am Mittwochmorgen staute sich der Verkehr auf den NRW-Autobahnen auf insgesamt 500 Kilometer Länge.

Foto: Archiv Roland Weihrauch / dpa

Düsseldorf.  Geduldsprobe für Pendler am nass-grauen Mittwochmorgen: Mehr als 500 Kilometer Stau und stockenden Verkehr gab es auf den Autobahnen in NRW.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viel Geduld brauchten Pendler am Mittwochmorgen: Mehr als 500 Kilometer Stau meldete der WDR gegen 8 Uhr auf den Autobahnen in NRW. Neben dem nass-grauen Herbstwetter sorgten vor allem im Raum Köln mehrere Unfälle für stockenden Verkehr.

Auch an Rhein und Ruhr stockte es auf vielen Strecken. So zeigte der WDR-Staumelder etwa auf der A40 zwischen Bochum und Essen zehn Kilometer Stau in Richtung Essen, auf der A42 zwischen Moers und Kreuz Duisburg-Nord in Richtung Dortmund stockte es auf acht Kilometer Länge.

Der November gilt generell als Staumonat: Mehr Autos sind unterwegs, die meisten fahren vorsichtiger, es kommt häufiger zu Staus. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben