Wetter

Mehrere Unfälle durch Frost und glatte Straßen in NRW

Glatte Straßen haben in NRW zu mehreren Unfällen am Freitagmorgen geführt. (Symbolbild)

Glatte Straßen haben in NRW zu mehreren Unfällen am Freitagmorgen geführt. (Symbolbild)

Foto: Martin Möller

Essen.  Glatte Straßen haben am Freitagmorgen in NRW zu mehreren Unfällen geführt. Autofahrer müssen noch bis zum Mittag mit Glätte rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen glatter Straßen ist es in NRW in den Morgenstunden des Freitags zu mehreren Unfällen gekommen. Es blieb aber größtenteils bei Sachschäden - schwere Unfälle seien bisher nicht gemeldet worden, teilt die Leitstelle der Polizei NRW mit.

In Höxter beispielsweise kam es zu fünf Unfällen mit Sachschäden - unter anderem musste eine Straße wegen eines querstehenden Lkws gesperrt werden. Verletzte gab es nicht.

Glätte soll noch bis Freitagmittag anhalten

Autofahrer sollten unbedingt mit Winterreifen fahren und alle Scheiben frei kratzen, um nach allen Seiten eine gute Sicht zu garantieren, mahnte die Polizei NRW. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet, dass die Glätte noch bis zum Mittag anhält. Danach entspanne sich die Lage auf den Straßen etwas: Für die Nacht auf Samstag werde nur vereinzelt Reifglätte erwartet, so eine Sprecherin des DWD. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben