Hummels-Transfer

Warum Cathy Hummels erst einmal nicht nach Dortmund zieht

Cathy Hummels hat sich nach dem Wechsel ihres Mannes Mats zu Borussia Dortmund über einen möglichen Umzug von München ins Ruhrgebiet geäußert.

Cathy Hummels hat sich nach dem Wechsel ihres Mannes Mats zu Borussia Dortmund über einen möglichen Umzug von München ins Ruhrgebiet geäußert.

Foto: Georg Wendt / dpa

München.  Cathy Hummels wird nach dem Wechsel ihres Mannes Mats zum BVB zunächst weiter in München wohnen bleiben. Das hat familiäre Gründe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach drei Jahren im Trikot des FC Bayern wechselt Mats Hummels zur Bundesliga-Saison 19/20 zum BVB und wird wieder eine „schwarzgelbe Hummel“, freut sich auch Cathy Hummels über den Transfer. Allerdings wird sie ihren Ehemann Mats zunächst nicht Dortmund begleiten. Der Grund: ihr 17 Monate altes Söhnchen Ludwig. Mit einem Instagram-Posting will die 31-Jährige alle wilden Spekulationen „auch in den Medien“ beenden.

„Unsere kleine Familie wird auf jeden Fall zusammenbleiben, aber mit Kind kann man eben nicht von heute auf morgen umziehen. Ich möchte Ludwig nicht von heute auf morgen aus seinem gewohnten Umfeld reißen“, schreibt Influencerin Cathy Hummels in ihrem Instagram-Profil.

Bevor Ludwig und Cathy mit ins Ruhrgebiet ziehen könnten, müssen „wir vorab einige Maßnahmen treffen.“ Dazu zähle unter anderem auch, „dass wir erst einmal die passenden 4 Wände finden müssen. Und jetzt arbeiten wir daran, uns erneut eine schöne 2. Heimat in Dortmund neben München aufzubauen.“

Mats Hummels hat schon von 2008 bis 2016 für den BVB gespielt

„Ich hoffe, alle Fragen sind damit beantwortet!“ Die Follower ihres Instagram-Profils stärken ihr auf jeden Falls den Rücken, dass sie so offen „Das sollte alles erklären, aber am Ende sollte es gar nicht nötig sein, dass ihr das erklären müsst“, schreibt eine Nutzerin.

Moderatorin Cathy und Fußball-Profi Mats kennen sich seit Jugendtagen und sind seit vier Jahren verheiratet. In der kommenden Bundesligasaison spielt der frühere Nationalspieler wieder beim BVB, bei dem er schon zwischen 2008 und 2016 unter Vertrag stand. Zu dieser Zeit studierte Cathy an der TU Dortmund Medienwissenschaften. (mawo)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben