Hagen. Überdurchschnittlich viele Menschen in Westfalen leiden an Rückenschmerzen - das zeigen AOK-Zahlen für alle Kreise. Das sind Ursachen.

Westfalen-Lippe hat Rücken, besser gesagt, ein Sitzproblem, das die Volkswirtschaft enorm belastet – so könnte das Fazit des aktuellen „Gesundheitsatlas Rückenschmerzen“ der AOK NordWest lauten, der erstmals die regionale Verteilung von Rückenschmerzen bis auf die Ebene der Kreise und kreisfreien Städte transparent macht. Insgesamt waren 26,2 Millionen Patientinnen und Patienten in Deutschland 2021 mit Rückenbeschwerden in ärztlicher Behandlung und damit fast ein Drittel der Bevölkerung (31,4 Prozent). In Westfalen-Lippe waren sogar 34,2 Prozent betroffen.