Ausflugstipps

Die schönsten Tierparks und Wildgehege in der Region

Im Wildwald Voßwinkel in Arnsberg und in anderen Tiergehegen gibt es unter anderem Hirsche zu sehen.

Im Wildwald Voßwinkel in Arnsberg und in anderen Tiergehegen gibt es unter anderem Hirsche zu sehen.

Foto: Ralf Rottmann

hagen.   Am Wochenende noch nichts vor? Wir haben Tipps für Ausflüge in Tierparks und Wildgehege im Sauer- und Siegerland gesammelt.

Wildgehege und Tierparks sind bei Familien für einen Ausflug an der frischen Luft besonders beliebt. Wir haben eine Auswahl für die Region zusammengestellt.

Der Wildwald Voßwinkel in Arnsberg verspricht ein Naturerlebnis ohne Zäune zwischen Mensch und Tier. Uhus, Füchse, Mufflons oder auch Wildschweine und Marder streifen hier durch die Wälder. Aktuell gibt es einen Wurf junger Frischlinge zu sehen. Sie werden täglich um 14.30 Uhr gefüttert - zuschauen erlaubt.

Eine Nacht im Wald

Die Besucher können die riesigen Gehege auf mehr als 250 Hektar meist frei durchwandern. Auf dem Abenteuerspielplatz gibt es mit Krokodilschaukel, Hängebrücke, Sandbagger, Seilbahn, Rutschen und Wippen viele Spielmöglichkeiten. Im Klettergarten können sportlich Aktive ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Wer mag, kann sogar eine Nacht im Wald verbringen. In hängenden Baumzelten, Holzhütten oder Bauwagen dürfen die Gäste übernachten.

Dam- und Muffelwild nahe der Großstadt

Ein Naturerlebnis am Rande der Großstadt gibt es im Wehringhauser Bachtal in Hagen. Dort leben Wildschweine, Damwild und Muffelwild in zwei Gehegen. Bei den Wildschweinen gibt es aktuell auch süßen Nachwuchs.

Am Muffelwild-Gehege gibt es einen Automaten für Futter (50 Cent je Schachtel). Die Kinder können den Tieren also beim Füttern ganz nah kommen. Ansonsten ist der Besuch in den Gehegen aber kostenlos.

Im Anschluss bietet sich ein Spaziergang zum Kaiser-Friedrich-Turm an. Dort können die Wanderer in einer urigen Waldgaststätte einkehren. Vom Turm aus blickt man ins Sauerland und Ruhrgebiet.

Mit Alpakas wandern

Auf dem Alpakahof Blomberg in Meinerzhagen können Tierfreunde Alpakas bei einem Stallbesuch näherkommen. Bei einer Hofführung lernen Gäste unter anderem die Tierzucht kennen und bekommen einen Einblick in die Haltung. Außerdem werden Wanderung mit den Alpakas angeboten.

Lernen und Spielen im Erlebniswald

Im historischen Tiergarten in Siegen gibt es einen „Erlebniswald“. Auf einem etwa 2,3 Kilometer langen Rundweg geht es vorbei an unterschiedlichen Lern- und Spielstationen zum Thema Wald und Natur. Direkt an den Lehrpfad grenzt ein über 65.000 Quadratmeter großes Damwild-Schaugehege mit durchschnittlich 25 Tieren. Auch Waldführungen mit dem Stadtförster sind möglich.

Papageien und Dinosaurier

Der Wild- und Freizeitpark Willingen liegt im hessischen Naturpark Diemelsee. Besucher können Rotwild, Berberaffen, Braunbären, Waschbären, Schafe und Ziegen hautnah erleben. An sechs Tagen in der Woche werden Greifvogel-, Eulen- und Papageienvorführungen angeboten. Neben dem Wildpark gibt es auch einen Märchenwald und das Dinoland.

Wisente in freier Wildbahn

Wisente sind die größten Landsäuger Europas. In Bad Berleburg am Rothaarsteig können Besucher die majestätischen Riesen in freier Wildbahn beobachten. Dort lebt eine Herde auf einem naturbelassenen 20 Hektar großen Areal mit Felsen, Bach, Quellmulden, Tal und Wald. Eine private Initiative sowie engagierte Bürger machen dieses einzigartige Artenschutzprojekt möglich.

Wilde Tiere im Bilsteintal

Der Wildpark im Warsteiner Bilsteintal ist Heimat für Sikawild, Rothirsche, Luchse, Wildschweine, Schafe, Waschbären und Füchse. Er ist kostenfrei und ganzjährig zugänglich. Es gibt einen Waldspielparkplatz und eine Tropfsteinhöhle. Von Letzterer können während einer 30-minütigen Führung etwa 400 Meter besichtigt werden.

Stockbrot und Planwagenfahrt

Im Wildgehege Mesekendahl in Schalksmühle leben 15 Tierarten und etwa 120 Tiere zu jeder Jahreszeit. Es liegt inmitten einer landwirtschaftlichen Wald- und Wiesenlandschaft mit vielen Wanderwegen. Die Besucher können Bogenschießen, am Lagerfeuer Stockbrot rösten oder eine Fahrt mit dem Planwagen unternehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben