Unfall unter Alkohol

Feuerwehr befreit betrunkenen Fahrer aus seinem Auto

Foto: Feuerwehr Iserlohn

Dröschede  Ein 41-Jähriger setzt in angetrunkenem Zustand seinen Daewoo auf eine Mauer. Die Feuerwehr befreit ihn, die Polizei kassiert den Führerschein ein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Ein 41-jähriger Daewoo-Fahrer, der unter Alkoholeinfluss stand, ist am Samstag in einer Hoteleinfahrt in eine so missliche Lage geraten, dass er nur mit Hilfe der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden konnte.

Der Unfall geschah gegen 13 Uhr am Dröscheder Berg. Dort setzte das Auto so unglücklich auf einer Mauer auf, dass der Fahrer nicht mehr die Tür öffnen konnte. Nach Angaben der Polizei ist noch ungeklärt, ob es durch einen Fahr- oder Rangierfehler oder aus anderer Ursache zu diesem Unfall kam. Jedenfall setzte das Auto in Schräglage auf, so dass die Tür sich nicht öffnen ließ.

Die Polizei holte die Feuerwehr zu Hilfe, die mittels technischem Gerät dafür sorgte, dass der 41-Jährige aus dem Daewoo gezogen werden konnte. Der Unglücksfahrer wurde wegen seines schlechten Gesundheitszustands in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizei stellte den Führerschein sicher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik