Liederprojekt

Heute im Liederprojekt: Maria durch ein Dornwald ging

Markus Lefrançois hat diese Illustration für das Liederprojekt geschaffen.

Markus Lefrançois hat diese Illustration für das Liederprojekt geschaffen.

Foto: Markus Lefrançois / Carus Verlag

Maria durch ein Dornwald ging ist eigentlich gar kein Weihnachtslied. Seine Geschichte erzählen wir hier. Singen Sie mit!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Maria durch ein Dornwald ging ist nicht als Adventslied entstanden, sondern als Wallfahrtslied, das im 19. Jahrhundert besonders im Erzbistum Paderborn beliebt wurde. Erst die Liederbücher der Jugendbewegung an der Wende zum 20. Jahrhundert haben der schönen Mollmelodie eine breite Popularität verschafft und den Wandel vom Marienlied zum vermeintlich volkstümlichen Weihnachtslied bewirkt. 1912 fand es Aufnahme in den Zupfgeigenhansl und wird damit zu einem der meist gesungenen Adventslieder überhaupt.

In den Jahren der NS-Herrschaft wird „Maria durch ein Dornwald ging“ nicht mehr oft gesungen; dafür setzt nach 1945 eine internationale Verbreitung (Mary walked through a wood of thorn) ein. Der Künstler Anselm Kiefer hat das Lied übrigens in einer Reihe von Gemälden thematisiert.

Notenblatt und Audiodatei:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben